Aus einem Schnittpunkt zwei lineare Funktionensgleichungen erstellen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimm einfach 2x und 4x und stelle die Differenz gegen den y-Wert fest:

I)  2x = -2           -2 +  b₁ = 3           b₁ = 5         also: y = 2x + 5
II) 4x = -4           -4  + b₂ = 3           b₂ = 7         also: y = 4x + 7

Die beiden Geraden schneiden sich in (-1|3).

Statt 2x und 4x geht es auch mit zahllosen anderen. Aber mehr als zwei sollten es ja nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesucht sind also 2 beliebige Geraden, die beide durch den Punkt (-1/3) gehen.
Ganz einfach sind z.B. die folgenden Geraden:
1. Gerade: y=3    (=Parallele zur x-Achse, die überall den Funktionswert 3 hat)
2. Gerade: y=x+4
Und es gibt noch unendlich viele mehr :-)
Z.B. y=-3x

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach zwei verschiedene Funktionen aufstellen, für gilt

m * (-1) + b = 3

Man könnte jetzt z.B. für b 2 Werte festlegen, sagen wir mal 5 und -4. Also:
m * (-1) + 5 = 3 | -5

m *(-1) = -2 | :(-1)

m = 2

=> f(x) = 2x+5

m*(-1) - 4 = 3 | +4
m*(-1) = 7 | :(-1)
m = -7

=> f(x) = -7x - 4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, wenn ich die Frage richtig verstanden habe: 

Die Gleichung für Lineare Funktionen lautet ja :

y=mx +b

m ist die Steigung und b ist der Achsenabschnitt.

Die Aufgabe ist ein wenig komisch. Sicher, dass keine weiteren Werte angegeben sind ? 

Denn wenn du zwei lineare Gleichungen hast, kannst du deren Schnittpunkt ganz einfach bestimmen.

y=y  oder Gleichung1=Gleichung 2

Dann hättest du es. Wenn du aber nur einen Schnittpunkt und sonst nichts anderes hast, dann gibt es eine unendliche Menge an Lösungen, da m und b unbestimmt sind. So sehe ich das zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?