aus einem Scheitelpunkt die Funktion ablesen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das mit dem Scheitelpunkt ist richtig, das -(x-3)^2 + 3 ist fast richtig. Es fehlt noch ein Streckungsfaktor. Es muss gelten: f(0) = 0.

=> - a * (0-3)^2 + 3 = 0

=> -a * 9 + 3 = 0

=> 9a = 3

=> a = 1/3.

Deine Funktion lautet also: f(x) = - 1/3 * (x-3)^2 + 3. Das darfst du nun aber selbst ausmultiplizieren :D

Danke!! Irgendwie hatte ich im Kopf, dass es sich um eine Normalparabel handelt und deswegen den Streckungsfaktor vergessen.

0

Du hast die Streck-Stauchung vergessen

f(x) = a * (x - 3)² + 3

Weil wir vom Scheitelpunkt 3 nach unten gehen wenn wir 3 nach rechts gehen lautet der Öffnungsfaktor wie folgt:

a = dy/dx² = -3/3² = -1/3

f(x) = -1/3 * (x - 3)² + 3

f(x) = -1/3 * (x - 3)² + 3 - (Schule, Mathe, Mathematik)

Was möchtest Du wissen?