Aus einem Rasenmäher Motor einen Generator bauen?

4 Antworten

das geht schon,nur brauchst eine passende regelung damit er gas gibt wenn belastung kommt.sonst stehst du die ganze zeit am gashebel und musst aufpassen um nach zuregeln.die drehzahlen sollten halbwegs der drehzahl von halbgas im auto entsprechen.dann brauchst noch einen 12 voltakku am besten auch vom auto.der ist unbedingt bei einer drehstrommaschine erforderlich sonst keine erregung der lima

Hatte ich vor, hatte vor eine Last anzuschließen und die dann mit dem Gas zu regeln oder sonst bei wenig Last langsamer laufen zu lassen, gibt ja viele Möglichkeiten oder es sonst per arduino digital machen mit Servo und so

0

Mit nem Lichtgenerator könnte es schwer werden, da die eine Steuerschaltung besitzen.

Sonst wäre es ganz einfach, man muss bloß die Antriebswelle mit dem Rotor des Elektromotors verbinden.

Also ich meine so ein Generator aus einem Auto, die haben manchmal ja interne Regler

0
@Sanjay1312

Ja, wie gesagt mit ner Lichtmaschine wirds sehr umständlich, weil die Steuerschaltung haben.

0
@frhdh

Okay, was würde denn daran so umständlich? So wie ich rechachirert habe, einfach Batterie anschließen Motor anmachen und schon lädt die Batterie

0
@Sanjay1312

Die Lichtmaschine in einem Auto hat eine Schaltung integriert die verhindert, dass bei niedrigen Drehzahlen Strom generiert wird, da es sonst z.B. Probleme beim Starten geben könnte. Diese Steuerung müsstest du umgehen. Im Auto übernimmt das Steuergerät dieses Schalten. Du müsstest es irgendwie anders lösen.

0
@Sanjay1312

Jede mir bekannte PKW Lichtmaschine hat einen Regler angebaut und bringt knapp über Standgas bereits 12 Volt.

0

Salue

Es ist positiv, dass Du als Antrieb einen Rasenmähermotor vorgesehen hast. Dieser hat nämlich eine automatische Lastregelung bereits eingebaut. Er dreht immer mit der gleichen Drehzahl.

Wenn mehr Last anliegt (hohe Gras) gibt er von selber mehr Leistung. Gelöst ist dies mit einer Luftklappe im Kühlluftstrom, die mit der Drosselklappe gekoppelt ist.

So montierst Du den Motor und die Lichtmaschine auf einem Brett und koppelst die beiden Aggregate mit einem Keilriemen. Die Lichtmaschine hat bereits ein Riemenrad, am Motor muss Du noch eines montieren.

Die Konstantdrehzahl des Motors kannst Du varieren, indem Du die Feder an der Klappe im Luftstrom härter oder schwächer machst.

Viel Musse beim Basteln

Tellensohn  

Oki, Danke

0

Naja du musst an sich die beiden Geräte verbinden und dann den Ausgang der Lichtmaschine als Stromquelle nutzen. Wie viel Spannung willst du denn raus kriegen?

Der Generator muss nämlich so gebaut sein, dass er die Umdrehungen des Motors aushält und die Spannung generiert, die du haben willst. Danach musst du nen ziemlich großen Kondensator anbauen, da die Ausgangsspannung nicht ansatzweise Konstant ist und einen Inverter oder Converter, um die Spannung zu erreichen, die du haben willst.

Wenn du jetzt noch richtig bock hast, kannst du mit einem Server die Geschwindigkeit des Motors je nach benötigter Ausgangsleistung kontrollieren. Dazu musst du den Ausgang messen und je nachdem wie hoch die benötigte Leistung ist, kannst du den Motor beschleunigen oder langsamer werden lassen. Aber keine Ahnung wie gut sowas funktioniert. Die Forschung daran gibt aber sicherlich extra Punkte in deinem Schulprojekt.

Oki, gerne 12 Volt und hatte vor eine Autobatterie anzuschließen

0
@Sanjay1312

Dann ist ja an sich einfach. Einfach beides verbinden und den Motor irgendwie steruern. Das wars im Prinzip.

0

Was möchtest Du wissen?