Aus der Ukraine in Deutschland arbeiten?

4 Antworten

Das dürfte schwer bis unmöglich sein. Das erste Problem ist eine Aufenthalserlaubnis mit Arbeitserlaubnis zu bekommen.

Das Visum wäre bei der der deutschen Botschaft zu beantragen und wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit abgelehnt, wenn als Grund die Arbeitsaufnahme angegeben wird. Um eine reale Chanche auf ein Visum zu haben wäre: Die Rückkehrbereitschaft und die Sicherung des Lebensunterhalts nachzuweisen.

Sollte man es auf illegalen Wege versuchen, ist die Wahrscheinlichkeit groß in einen Bordell zu enden.


Auch nur um "nur" zu arbeiten? Sie möchten ja wieder zurück in die Ukraine. Sie braucht nur etwas Geld um ihr Studium zu finanzieren.

Studium ist eine andere Geschichte. Hier ist der Daad ( Deutsche Akademische Auslanddienst ) ein Ansprechpartner.

https://www.daad.de/de/

Der Aufenthalt zum Spracherwerb und anschließend Studium wäre grundsätzlich möglich, sprich nicht ausichtslos.






0

http://www.kiew.diplo.de/Vertretung/kiew/de/05/Visa/Visa__KII/nationale__visa__neu/2_20Nationale_20Visa.html

Da steht alles drin über die Beantragung der verschiedenen Visa-Arten.

.... aber eine Ukrainerin mit mangelhaften Deutschkenntnissen und ohne Berufsausbildung hat auf dem deutschen Arbeitsmarkt so gut wie keine Chance.

Ah super danke :) 

Ja das selbe hab ich ihr auch erklärt. Darauf hin meinte sie auch das sie auch nur Putzen und kochen etc. Würde..

0
@LizzAmy

.... selbst wenn sie ein Visum bekommen würde (was ich nicht glaube), was glaubt sie denn, wie viele Tausende Euro sie als Putzfrau verdient .....Sie muss hier leben, Miete bezahlen etc, da kann man garantiert nichts zurücklegen für die Finanzierung eines Studiums

0
@muschmuschiii

.....Sie muss hier leben, Miete bezahlen etc, da kann man garantiert nichts zurücklegen für die Finanzierung eines Studiums

Studium ist eine ganz andere Nummer.

0
@ichweisnix

.... das hat sich aber die Freundin der Fragestellerin mal so locker vorgestellt!

0

Sie kann ja bsp. Auch wegen den fehlenden deutsch Kenntnissen in eine Russische oder Ukrainische Familie.

Was möchtest Du wissen?