Aus der privat insolvenz raus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erst einmal auf keinen Fall mit dem Gläubiger Kontakt aufnehmen, dafür ist ausschließlich der Treuhänder zuständig. Die Gläubiger dürfen Deinen Freund nicht mehr kontaktieren, andersherum auber auch nicht, Dein Freund darf nichts wegen den Schulden alleine klären.

Da Dein Freund bereits die Inso beantragt hat, ist bereits das außergerichtliche Einigungsverfahren abgeschlossen und Du kannst davon ausgehen, dass keine weiteren Schulden vorhanden sind.

In dem Moment, sobald auch innerhalb der Insolvenz die Schulden bezahlt sind, wird das Verfahren eingestellt. Was wir allgemein als Insolvenz bezeichnen, nennt der Jurist die Wohlverhaltensphase, diese gild als Voraussetzung für die so genannte Restschuldbefreiung.

Dein Freund hat also eine Restschuldbefreiung beantragt, die frühestens in 6 Jahren erteilt werden kann. Bezahlt er die Schulden, wird das Verfahren eingestellt.

Gruß Radar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliinamadeliine
14.07.2011, 13:44

also ich versteh das jetzt so

wenn wir die summe von 3000€ dem treuhänder auf den tischlegen (einfach mal so ausgedrückt).... sind die schulden vollkommen bezahlt und die insolvenz ist entgültig erledigt?

0

zuerst einmal die Treuhänderin anrufen und alles mit ihr besprechen.Falls es möglich ist,soll Dein Freund sich sofort mit der Stelle oder Stellen,wo er Schulden hat in Verbindung setzen,am besten schriftlich.Er sollte dann schon mit kleinen monatlichen Zahlungen anfangen,damit nicht unversehens der Gerichtsvollzieher auftaucht.lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

achja relativ hat er die schulden nicht selbst verursacht... da er seiner vorherigen freundin vertraut hat und für sie einen handyvertrag abgeschlossen hat und sie um ihn ein auszuwischen mal eben die handyrechnung auf 3000€ hochgejagt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er die Schulden vor Eröffnung des Verfahrens zurückzahl (oder auch nur erfolgreich eine teilzahlungvereinbarung zustande bringt), dann ist das Verfahren gegenstandslos und wird nicht eröffnet. Aber vorsicht, notorische Schuldner haben meist schon den Überblick verloren und die Schulden sind oft weit höher als sie sich eingestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du deinem Freund 3000,- Euro geben? Er hat die Schulden selbst verursacht. Wenn du ihm das Geld gibst, dann hat er doch wieder Schulden - bei dir. Und der Lerneffekt ist gleich Null. Dann macht er vielleicht wieder neue Schulden. Mache das nicht! Behalte dein Geld! Wenn du nichts mit seinen Schulden zu tun hast, dann soll es auch so bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliinamadeliine
14.07.2011, 12:49

es ist so wir wohnen zusammen haben ein kind zusammen und es wird da wir nicht verheiratet sind nur sein geld gerechnet, aber wir machen es immer so das wir unser komplettes geld zusammen tun, durch unsere tochter ist sein einkommen so gering das er nichts zahlen muss... aber unser ganzes geld zusammen gerechnet bleibt uns am ende des monats 500€ übrig und wenn wir was davon sparen haben wir das geld in 100 monaten zusammen da wir auch noch eine nachzahlung kindergeld kriegen die sehr hoch ist... also geb ich ihm ja auch nicht alleine das geld weil es unser gemeinsammes geld ist

0

Was möchtest Du wissen?