Aus der Ausbildung rausgeschmissen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich war früher in einem Betrieb für AZUBIS zuständig.
Wenn meinetwegen damals einen Platz zur Überbrückung brauchte habe ich einen mehr genommen wie eigentlich vorgesehen.

Ha der dann im kreis seiner Leute erzählt er bleibe nr 3 Monate oder 1/2 Jahr. Dem wurde auch gefeuert. Was glauben sie wenn nu4 durchgesickert einer bleibt nicht lange, das wäre Caos hoch3.

Wenn die Chef auch ein Auge oder hier den Mund halten, sollten sie das auch tun. Ich kann das ja voll von Ihrer Seite verstehen, aber sie hätten den Mund halten müssen. Hat man Ihnen bei der der Einstellung gestekt.?

Ein Chef sieht das nicht gerne.  das getrascht wird über Personal im Gesundheitswesen. Ein Chef kennt nur den Betrieb und er will nicht das da....?

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Hallo Zerley,

Zukunftspläne können niemals ein Kündigungsgrund sein - selbst wenn Du es den Verantwortlichen persönlich gesagt hättest.

Die Kündigung ist unwirksam.

Ich glaube nicht, dass es da eine juristische Handhabe gibt, das hört kein Ausbildungsbetrieb gerne, du hättest einfach vor Inbetriebnahme deines Mundwerks das Gehirn einschalten müssen. Jetzt musst du mit den Folgen zurechtkommen.

Wie fsjhilfe bereits erwähnt hat, werden die doch vorher gewusst haben, dass ich nicht ewig in diesem Beruf arbeiten würde! Außerdem finde ich es echt unprofessionell sich auf eine Aussage einer Schülerin zu verlassen! Beweise haben die ja nicht.

0

Das klingt ja komisch.
Mittlerweile ist es doch normal, und auch gern gesehen, wenn vor dem Medizinstudium schon Praxiserfahrung da ist.
Ich würde im Gespräch mit der Schule nochmal nachhaken.
Welchen Grund nennen die?
Das du nicht dein Leben lang mit nwm super Abi in einem Helferberuf arbeiten wirst, werden die vorher gewusst haben.

Hallo Zerley, ich weiß nicht ob man dagegen juristisch vorgehen kann, aber probiere es doch mal im Ausland? 

Ich studiere selbst Medizin in Rumänien, und kann es bloss weiterempfehlen... Das Land ist wirklich sehr schön, Studienkosten sind hier die geringsten und Lebensunterhaltungskosten sind auch sehr gering...Man kann auch nach dem 1. Staatsexamen nach DE wechseln... 

LG

Hey BellandEd,

ich hatte bereits überlegt im Ausland zu studieren, aber ich bin da zu sehr der Familienmensch und generell in einem mir total fremden Land zu studieren... Auch wenn ich für Medizin brenne, das wäre es mir nicht wert, da ich dort sicherlich unglücklich wäre.

Trotzdem danke!

0
@Zerley

So habe ich auch gedacht... Aber mir war dann das warten und versuchen irgendwie in Deutschland doch reinzukommen, zu blöd... Man verschwendet seine Zeit... Hier sind soviel Leute mit einem sehr guten schnitt direkt nach dem Abitur gekommen...

2
@BellandEd

Darf ich fragen, was für einen Abischnitt du hattest und in welchem Semester du bist?

0

Dafür fällt mir ein Wort ein IDIOT!

Sowas behält man für sich :D

Klär es mit dem Ausbilder oder Ausbilderin

Hat man dich noch in der Probezeit vor die Tür gesetzt?

das klingt nicht glaubwürdig. Frage nach, warum man dich rausgeschmissen hat.

Was möchtest Du wissen?