Aus den USA nach Deutschland "einwandern"? GAAAANZ WICHTIG! Keine zeit mehr!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Na... immer mit der Ruhe... scheinbar war dein Kumpel bisher als Gast hier. Kannst Du ihn nicht einladen? Das könnte gehen... vielleicht sogar von hier aus... und Englisch-Kurse kann er bestimmt auch geben.. das machen viele Lateinamerikaner auch so.. eben im Freundekreis... LG, Pert

Na , ich weiß nicht wie das gehen soll , er spricht kein Deutsch und müßte zunächst einmal einen Deutschkurs besuchen. Als nächstes fehlt ihm als Englischlehrer jegliche Qualifikation.

0

Eigentlich müsste es mit einer Visa Einladung funktionieren... Das heißt, Du müßtest zur Botschaft oder noch besser, suche mal bei Google unter Visa-Center, die können sogar per Express Bearbeitung ein Visum ausstellen, dass innerhalb wneiger Stunden erhältlich wäre. Dafür bräuchte er aber seine Papiere.... Sollte das mit der Einladung und dem Visum klappen, dann schnell Arbeit suchen und die ganzen anderen Behördengänge. Das wäre jetzt so auf die schnelle meine Idee...

0
@komma1

Und das Geld für Versorgung nachweisne udn Bürgschaft für Rückführungs übernehmen, dh evtl KOsten für Flugticket oder wenn es ganz arg läuft für AUsweisungsverfahren und und und

0

naja, mein freund kennt ihn nicht und das würde ihm sicher nicht gefallen...

0

Bis wann geht sein Visum, welcher Art ist es ?

Was hat der denn hier für eine Aufenthaltserlaubnis?

Sooooo einfach kann man keine Englisch-Kurse anbieten. Dafür braucht man eine Arbeitserlaubnis als Ausländer.

Auch das Arbeitsamt ist überhaupt nicht zuständig.

Darüber hinaus benötigt er zumindest gute Deutschkenntnisse und die Qualifikation zum Englischlehrer.

0
@mani08

Na ja, an der VHS käme es nur drauf an, von denen akzeptiert zu werden. Aber auch die verlangen die Arbeitserlaubnis, die ein Visum voraussetzt, mit dem er überhaupt eine Arbeitserlaubnis bekommt.

Wir haben das vor ein paar Jahren mit einer Brasilianerin durchexerziert: der Mann hatte eine Arbeitserlaubnis hier, sie nicht. Sie durfte gar nichts machen. Sie war sehr hübsch und durfte nicht mal für Werbefotos Modell sein. Ehrenamtliche Tätigkeiten wären schon in der Grauzone gewesen, weil es ja hätte sein können, daß ihr dafür jemand "schwarz" was zusteckt... Und dann schwebt immer die "Abschiebung" über allem. Das gilt für US-Bürger wie für jeden anderen Ausländer.

0

ja da muss er erst einmal wieder zurück und wieder neu einreisen

Nee, er muss erstmal wieder zurück, so schnell kommt man hier nicht rein, entweder als Armyangehöriger oder er heiratet her...

Erst mal zurück, seine Dinge ordnen und dann einen ganz normalen Start in Deutschland versuchen. - Weshalb diese Hektik?

Was möchtest Du wissen?