Aus allen Wolken fallen. Woher kommt dieser Satz?

2 Antworten

Aus allen Wolken fallen...wir als gedankliche und bildhafte Konsequenz aus der altjüdischen Vorstellung, daß der Himmel aus sieben Ebenen besteht, in deren oberster Gott wohnt.

http://etymologie.tantalosz.de/index.php

==> aus allen Himmeln fallen

Die Redewendung stammt aus dem Alten Testament, wo es mit Bezugnahme auf den König von Babel heißt (Jesaja 14,12-15): „Ach, du bist vom Himmel gefallen, du strahlender Sohn der Morgenröte. Zu Boden bist du geschmettert, du Bezwinger der Völker. Du aber hattest in deinem Herzen gedacht: Ich ersteige den Himmel; dort oben stelle ich meinen Thron auf, über den Sternen Gottes; auf den Berg der (Götter-)versammlung setze ich mich, im äußersten Norden. Ich steige weit über die Wolken hinauf, um dem Höchsten zu gleichen. Doch in die Unterwelt wirst du hinabgeworfen, in die äußerste Tiefe.“[1]

Quelle: wiktionary.org

Was möchtest Du wissen?