Auktoriales Erzählverhalten

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist dann eine Erzählung aus einer "Gott"-Sicht, also ein allwissender Er-Erzähler. Schreibe es einfach nicht als Dialog, sondern als normale Geschichte, bei der du als Erzähler weißt, was die Personen denken! Ich kenne den Dialog nicht, den ihr umschreiben wollt. Aber vielleicht hilft es dir dennoch weiter. Bei einem Dialog weißt du ja nicht, was die Leute wirklich denken. Als auktorialer Erzähler weißt du das - und darfst es auch erzählen.

Dankeschön!

0

Was möchtest Du wissen?