August-Wetter in Florida: wirklich unerträglich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wir wollen Ende August / Anfang September nach Florida reisen. Laut einem bekannten soll das kein Problem sein, doch habe ich schon sehr oft gelesen, dass zu dieser Zeit das Hurricane-Risiko steigt und es unerträglich heiß und vor allem schwül ist!

Dass das "Hurricane-Risiko steigt" ist ja niedlich. Hurricane Season beginnt am 1. Juni und endet am 30. November. Die Hochphase der Hurricane Season ist dann, wenn das Wasser in der Karibik und im Golf von Mexiko sehr warm ist und wenn es insgesamt sehr schwül ist. Und das ist besonders im August und September der Fall, wenn die Gewässer sich durch die heißen Sommer stark erwärmt haben und es nachts kein bisschen abkühlt.

Wenn Du Dir mal anschaust, welche Major Hurricanes wir in den zurückliegenden Jahren hatten, dann sollten Dir die Daten durchaus ins Auge stechen. Ich zähle mal ein paar auf:

  • Charley: made landfall in August 13, 2004

  • Frances: made landfall on September 5, 2004

  • Katrina: made landfall on August 25 and again on August 29, 2005

  • Rita; made landfall on September 24, 2005

Fällt Dir 'was auf?

Aber die Hurricane an sich sind gemeinhin nicht das "Problem" der Hurricane Season. Wir haben nicht jedes Jahr Hurrikankontakt. Aber das Wetter zu dieser Zeit ist generell bescheiden: Extrem schwül (konstsante Luftfeuchtigkeit von 99%), fast jeden Tag mehrmals Regen (Platzregen in einer Intensität, in der man in Deutschland den Notstand ausrufen würde) und Gewitter, bei denen unser Haus wackelt. Es ist einfach keine gute Zeit, um Urlaub in Florida zu machen, weswegen man Unterkünfte für 'nen Appel und 'nen Ei nachgeworfen kriegt.

That said: In diesem Jahr hatten wir einen extrem warmen Winter, und es ist gerade mal März und hier rappeln schon wieder die Klimaanlagen. Das ist sehr untypisch. Wegen des warmen Winters sind die Wassertemperatur im Golf von Mexiko schon seit Wochen bei über 25 Grad, und 25 Grad ist quasi der Punkt, an dem der Golf warm genug ist, um Hurrikane "anzufüttern". Wir Floridianer schauen in diesem Jahr mit großer Besorgnis auf die Hurrikansaison und fürchten, dass wir die traurigen Rekorde aus dem Sommer 2005 brechen werden. In diesem Jahr würde ich definitiv keinen Sommerurlaub in Florida planen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir fliegen immer frühestens Ende September,damit haben wir bisher auch immer Glück gehabt. Noch nie einen Hurrican und nur wenig Regen.

Wir hatten sehr viele Sonnentage.Natürlich ist es ein schwüles Klima,ber so ist nun mal Florida.

Meistens fliegen wir Mitte Oktober oder etwas später.

Letztes Jahr sind wir am 27 Nonember geflogen.

Ganz wenig Regen,aber abends wurde es ab 18 Uhr doch schon sehr kühl,vor Allem wenn man mit einem Schiff auf einer Sunsettour war.Da habe ich mir einen Pulli angezogen.

Wart Ihr zu dieser Zeit schonmal dort und würdet uns ebenfalls von einer Reise zu dieser Zeit abraten?

Ich würde niemals zu der Zeit fliegen.

Was wollt Ihr für ein Urlaub machen? Sonne,Strand,Meer,Rundreise oder Vergnügungsparks etc.

Wir (meine Frau und ich ) haben schon einiges gemacht.

Unser Lieblingsort ( Insel ) ist Key West.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urbanessa
27.03.2012, 23:36

Natürlich ist es ein schwüles Klima,ber so ist nun mal Florida.

Hier ist es nicht das ganze Jahr über schwül. Von Anfang November bis Mitte/Ende April ist es gemeinhin lufttrocken.

0

wir besitzen ein Haus in Florida und waren schon zu jeder Zeit dort. Natürlich ist es im August/September schwül, das muss man abkönnen. Ja, und es gibt auch kurze, extrem starke Regenfälle. Aber dann stellt man sich unter und wartet eben ab. Wir selbst fahren dieses Jahr ebenfalls im August. Man sollte sich nicht zu viel Angst machen lassen. Das Risiko ist da, wie überall in tropischen Gefilden, aber man sollte es nicht überbewerten. Auch wenn ein Hurricane kommt, weht es nicht alle Häuser gleich weg. Die schrecklichen Bilder, die gezeigt werden, sind meist Trailerparks mit windigen Holzhäuschen. Dafür sind natürlich auch die Preise niedriger - und das Meer hat Badewannentemperatur. Diesen Winter hatten wir sogar Frost und das Meer war sehr kalt. Es können also immer Faktoren auftreten, die nicht so ganz angenehm sind. Kein Paradies ohne Schattenseiten. Lasst Euch nicht abhalten... Florida ist einfach toll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sehr heiss aber schön ist n bisschen anstrengend zuerst aber ist toll im nachhinein ist man entäuscht von der " deutschen " sonne xDDDD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?