August der Starke und gegenüber Staat?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Heute würde man August den Starken als erfolgreichen Marketingmanager Sachsens bezeichnen, hat er doch "Sachsens Glanz" mit interessanten politischen und kulturellen Entscheidungen begründet. (Warum sollte er den Einfluß des Adels zurückdrängen, wenn er doch selbst dazugehörte??)

Lies dir doch hier noch die historischen Details durch:

http://www.mdr.de/zeitreise/august-der-starke100.html

http://www.dresden-und-sachsen.de/geschichte/08\_august\_der\_starke.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xXxHopexXx 10.04.2016, 17:36

Naja er wollte ja dann unabhängig von den Ständen agieren und drängte später auch die Macht des Adels zurück ich weiß gar nicht mehr so genau, wo ich das gelesen hatte :/ Aber danke für die Links:)

0
imehl47 10.04.2016, 17:53
@xXxHopexXx

Jaaaa, die Stände. Darin hat er wohl so etwas wie die Opposition gesehen, denn die Stände setzten sich ja aus Vertretern des Klerus, des Adels, der Bürgerschaft zusammen. Man kann sich vorstellen, was im protestantischen Sachsen los war, als er  sich über die Stände hinwegsetzte, um zum Katholizismus überzutreten......

0
xXxHopexXx 10.04.2016, 19:00

Hm jaa :D

0

Was möchtest Du wissen?