Augerechnet Jutta Ditfurth zu G20 Krawallen bei Maischberger hetzen lassen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo!

Ich sehe mir solche Polit-Talkshows aus genau dem Grund bewusst nicht an -----> das ist genauso primitives "Handwerk" wie i.welches "Assi-TV" nur dass es sich damit schmückt "intellektuell" zu wirken.. sorry, mehr isses nicht!

Meine Theorie ist, dass man bewusst so krude Gästelisten zusammenstellt um solch einen Showdown plus folgendem, sich über Tage oder ggf. Wochen hinwegziehendem Medienecho vorsätzlich herbeizuführen. So bleibt eine Sendung und damit das Format im Gerede & so kann man die Quote erhöhen.

Gern ohne mich, aber auf Jutta Ditfurth oder Herrn Bosbach gehe ich hier nicht ein, weil ich die Sendung nicht verfolgt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
15.07.2017, 15:43

Klar, die Absicht, Quote zu machen - auf Teufel komm raus, verstimmmt den Zuschauer. Einerseits, weil es so offensichtlich ist, dass hier ein Eklat droht. Und andererseits, weil solche Diskussionen immer im Sande verlaufen. Wer will sich das noch antun? Kontroverse Standpunkte, die von den Politikern heruntergebetet werden, haben auch für mich keinerlei Unterhaltungswert. Auch sowas wie Einsicht oder Annäherung kann man hier vergessen: Hauptsache, man hat sich "profiliert"!

1
Kommentar von Lebenslauf
15.07.2017, 19:12

"rotesand"  Ich habe jetzt auch begriffen, das man sich solche Sendungen nicht antun muß. Es ist, wie du sags, eher "Assi TV" Habe ich bisher den öffentl. rechtlichen so nicht zugeordnet. Falsch gedacht. Danke für deine kompetente Antwort.

2

Bosbach zelebrierte nur, woran sich die Auseinandersetzung u.a. zum G20 entzündette, die autokratische Verweigerung der Politiker an einer demokratischen Diskussion.

Der Aufmasch der Polizei in Truppenstärke (20.000 Mann) wurde lange im Vorfeld geplant.
Das sich die autonome Linke ebenso vorbereiten würde, konnte nicht wirklich verwundern.

Im Ergebnis hat man etwas, wofür Polizei nicht geeignet ist, einen Frontkampf.
Mit eben solchem Verlauf.
Die Polizei verfiel auf den Tripp das Schlachtfeld (Schanzenviertel) zu wählen wo letztlich der Budenzauber vom Stapel lief.

Barley (SPD) erklärte "ihre Partei sei 153 Jahre alt und seit je gewaltfrei".
Was wurde denn aus "lasst euch nicht verdrießen der Noske (SPD) läßt schießen"?
Und Du echauffierst Dich über Jutta Dittfurth?

Keiner der Teilnehmer in der Runde wollte diskutieren, sondern seinen eigenen Grabenkampf führen.
Folge davon war, dass Dittfurth sich den Bosbach vornahm, ihn aus seiner Deckung zu treiben, bis er schließlich Aufstand und ging.
Ein verhalten das man von Bosbach in seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter nicht beobachten konnte.
Er hat vor laufenden Kameras ein Rededuell verloren, statt die letzten paar Minuten dieses "Hornberger Schießens" abzuwarten.

Ein Duellant hat den Platz verlassen, wo er einfach nur hätte sitzenbleiben brauchen.
Frau Dittfurth sagte nach diesem Abgang kein Wort mehr. Wie auch, sie hatte kannen Kombatanten mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maischberger wollte Drama. Und Drama ist gut für die Quoten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wolfgang Bosbach ist ein sympathischer eloquenter Politiker. Leider hat er noch nicht geschnallt, dass wir inzwischen im 21. Jahrhundert leben. Dass er sich an einer Jutta Ditfurth seine 3. Zähne ausbeisst, ist da nur folgerichtig.

Sandra Maischberger hatte bei der Auswahl der Talkgäste offensichtlich ein gutes Händchen, um mit ihrer Show im Gespräch zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jutta Ditfurt bei Maischberger zuhören zu müssen war unerträglich.

Maischberger zu schauen... ohne Worte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Kindergarten

Man muß Frau Dittfurth weder mögen noch ihre Meinung teilen. Ich mag sie auch nicht. Aber wenn Herr Bosbach nicht mal in der Lage ist, auszuhalten, daß es andere Meinungen gibt und statt dessen eingeschnappt wie ein Kleinkind wegläuft, dann ist das einfach nur peinlich und lächerlich. Der Mann hat demokratische Grundprinzipien nicht verstanden und sich obendrein bis auf die Knochen blamiert.

#Armutszeugnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.07.2017, 02:16

volle Zustimmung !!!!!

2

Was genau war denn das Hetzerische von Jutta Ditfurth? Ich finde, deine Frage hat zumindest einen hetzerischen Beigeschmack, meinste nicht auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war doch nur Wahlkrampf ,der für die Sonnenblumenkinder gedacht ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fand das Verhalten von Fr. Maischberger sehr seltsam..

Herr Bosbach verlässt das Studio, und sie versucht daraufhin Frau Ditfurth raus zu schmeißen ??!! 

Wieso denn?

Weil Bosbach die Sendung verlässt musst du jetzt auch gehen?

Was ist das für eine Logik..

Frau Maischberger wirkte machtlos.. Es ist Ihre Sendung also sollte Sie die Runde auch lenken können. Konnte Sie nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Demokratie muss unterschiedliche Meinungen ertragen und auch Diskussionen über verschiedene Meinung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schön für Dich, aber ich glaube, weder Bosbach noch Maischberger lesen hier mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?