Augenvermessen kosten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer hat dir das mit der Messung denn nahegelegt? Denn eigentlich sind Optiker bei der Vermessung geübter als Augenärzte, einfach, weil sie das viel öfter machen. Wenn du also keine besonders seltsamen Augen hast, dann reicht der Optiker locker. Ich habe sehr unterschiedliche augen und mir hat gerade ein Optiker eine super Brille verpasst.

ja hat er. Geh doch mal zu nem Optiker - die können das auch und es kostet definitiv nichts! Ein Arzt rechnet natürlich ab - aber sowas normalerweise mit der Kasse!

Nee, die Kasse übernimmt das nicht mehr. Mein Augenarzt wollte mir auch 40 € dafür berechnen.

0
@Dummie42

ah ok - wieder was gelernt. Habe mich lasern lassen :-)

0

Die Sehschärfenmessung/Brillenglasbestimmung bei Erwachsenen ist Aufgabe des Optikers - Augenärzte sind dafür eigentlich gar nicht zuständig. Augenoptikermeister haben im Gegensatz zu den meisten Augenärzten, die sich oft damit nur am Rande befassen, eine langjährige spezielle Ausbildung in diesem Bereich und sind natürlich daran interessiert, daß Du mit Deiner neuen Brille bzw. den Gläsern optimal korrigiert und zufrieden bist und arbeiten dementsptechend präzise.

Da gegen Vorlage eines Rezeptes vom Augenarzt ein geringer Zuschuss von der gesetzlichen Krankenversicherung für die Brillengläser nur vor Vollendung des 18. Lebensjahres gewährt wird, macht der Gang zum Augenarzt zur Überprüfung der Sehschärfe bzw. Verordnung neuer Brillengläser für Erwachsene keinen Sinn.

Um Erkrankungen der Augen auszuschließen oder zur Behandlung dieser > Augenarzt.

Sehschärfenmessung, Kontaktlinsenanpassung > Augenoptiker.

es ist doch eigentlich logisch

qualifizierte dienstleistung kostet geld

nächstes mal fragst du vorher nach dem preis

beim optiker kostet der ungenaue computersehtest nichts - der taugt aber auch nichts

eine richtige umfangreiche brillenglasbestimmung dauert locker mal 20 minuten > daher kann sie nicht kostenlos sein

Was möchtest Du wissen?