Augentraining

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In einer "Sehschule" werden hauptsächlich Sehfehler von Kindern behandelt, die durch Schielen entstehen.

"Normale" Sehfehler wie Kurz- Weitsichtigkeit oder Astigmatismus kann man mit Sehschultraining nicht behandeln.

Bei manchen als "Augentraining" verkauften Behandlungen entsteht ein kurzfristiger Effekt, der aber meistens Placebo-Charakter hat. Eine physikalisch messbare Verbesserung der Sehschärfe ist wissenschaftlich nicht nachweisbar.

Ein Sehfehler (Schielen zählt nicht dazu) ist i.d.R. keine Muskelschwäche, die man wegtrainieren kann, sondern eine biologische Unregelmäßigkeit. Bei dieser hilft einzig und allein eine Sehhilfe wie Brille oder Kontaktlinsen.

Probiere es einfach aus. Du wirst Dich vielleicht wundern, was du dann auf einmal alles mühelos sehen kannst - und/oder- daß du auf einmal z.B. beim Autofahren nciht mehr so schnell ermüdest. War bei mir so und ich habe es vorher selbst nicht geglaubt!

Wenn Du eine Bildschirmarbeitsplatzbrille benötigst, solltest Du diese auch tragen, oder brauchst Du sogar eine Korrekturbrille für Fern oder Nah? Da kann man mit Sehschule nichts mehr machen.

Es gibt eine sog. "Sehschule". Bei bestimmten Erkrankungen wird sie erfolgreich angewendet. Der Augenarzt hat vll. selbst eine solche in seiner Praxis. Einfach mal nachfragen.

Augentraining dient der Muskulatur des Auges, nicht der Sehkraft

glaube nicht ( leider)

Was möchtest Du wissen?