Augenprobleme nach längerem Lesen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe manchmal auch Augenschmerzen, die von einer Überanstrengung der Augen kommen. Bei dir könnte es ähnlich sein. Drei, vier Stunden täglich  zu lesen, wenn man dabei Pausen macht, finde ich jetzt nicht extrem viel. Kommt aber auch darauf an, wie angestrengt man liest. Ich würde dir empfehlen, nicht die ganze Zeit in dein Buch zu starren, sondern öfters mal aufzuschauen und in die Ferne zu gucken. Das erleichtert die Augen. Ich würde zur Sicherheit aber auch mal deinen Augen von einem Augenarzt untersuchen lassen bzw. ihn fragen, woher es kommen kann und was du dagegen tun kannst. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefährlich ist das nicht, ich denke es ist einfach eine Ermüdung der Augen. Ein Besuch beim Augenarzt kann nicht schaden. Vielleicht brauchst du eine Brille zur Unterstützung die du nur tragen musst wenn du so lange liest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Optiker. Der kann das ganz einfach checken und dich am besten beraten. Gut möglich, dass du eine leichte Fehlsichtigkeit hast, die sich erst bei so anspruchsvollen Sehaufgaben wie längerem Lesen bemerkbar macht. Eine Brille zur Entlastung könnte dir gut tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu wenig trinken führt oft zu Sehproblemen. Kenne ich auch. Ich trinke dann immer ein Glas Wasser. Probier es erstmal damit, ehe du zum Augenarzt gehst. 3 Stunden am Stück lesen ist auch ganz schön hart für die Augen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trink Wasser hör ein bißchen auf mit dem Lesen und geh bißchen raus😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?