Augenarzt Untersuchungen selber bezahlen trotz Sehstörungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die grundsätzliche Untersuchung wird von der Kasse bezahlt.

Es kann aber sein, dass der Augenarzt weitergehende Untersuchungen (z.B. Messung des Augeninnendrucks) vorschlägt, die man dann als sogenannte IGEL-Leistung selbst bezahlen müsste.

Evtl. kannst du ja sagen, dass du dir das überlegen möchtest und dann einen späteren Termin ausmachen.

die Untersuchung ist sehr umstritten. deshalb zahlt sie auch die Kasse nicht. Habe ein bisschen bedenken, dass, wenn ich das ablehne nicht so gut behandelt werde.

0
@oxBellaox

Nein, da brauchst du keine Befürchtung haben.
Die Ärzte sind's gewohnt.

1

Das bezahlt die Kasse!

wie kommst du auf "selber zahlen"?

weil die meisten Untersuchungen nicht von der Kasse bezahlt werden. wollte mal wissen, ob das übernommen wird, wenn man Sehstörungen hat.

0
@oxBellaox

sorry, aber da muß ich nochmal nachhaken!

die "meisten" Untersuchungen ?

Welche z.B.?

0
@Wonnepoppen

Wahrscheinlich sind die Kosten der Glaukomvorsorge gemeint.....

1
@imehl47

sorry, ich hab die Frage mit einer anderen verwechselt!

Ja, das ist möglich!

Aber bei Sehstörungen u. Augenschmerzen erst mal nicht!

0
@oxBellaox

Das weiß ich, aber da handelt es sich meistens um Zusatz Untersuchungen, die nicht immer nötig sind!

1

STARKE AUGENSCHMERZEN auf längere Zeit

Ich habe schon seit längerer Zeit in erstmal Abständen von so 2 Wochen starke Augenschmerzen gehabt. Danach hatte ich einen Monat lang Pause und jetzt habe ich schon seit 3 Tagen UNERTRÄGLICHE Augenschmerzen...es ist wirklich extrem schmerzhaft. Ich war auch schon beim Augenarzt nur der sagte, dass ich nur Migräne habe :/ hat jemand ne Idee was es sein könnte?

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse einen Kontrolltermin beim Augenarzt?

Muss ich dann selber zahlen oder zahlt die Krankenkasse obwohl ich 18 Jahre alt bin.

...zur Frage

Kopfschmerzen,Schwindel und leichte Sehstörungen,was ist das?

Hallo

Ich habe seit ungefähr 5 Tagen Kopfschmerzen,Schwindel und leichte Sehstörungen(kann aber alles erkennen auch aus der ferne kleine Schrift lesen) Hab auch schon ein Termin beim Neurologen und beim Augenarzt Ich wollte euch mal fragen was das wohl sein kann Hier ein paar genauere Infos Die Kopfschmerzen sind meist im Hinterkopf Der Schwindel ist immer da,es ist so als würde sich um mich alles drehen Die Sehstörungen tauchen nur selten auf,da sehe ich dann für ein kurzen Moment alles etwas milchig Bitte schreibt mir ein paar nette und ernst gemeinte Antworten Danke im vorraus Liebe Grüße ComedyKamele

...zur Frage

Augenschmerzen, Sehstörungen was könnte helfen? Schon vieles ausprobiert

Hallo,

ich leide seit kurzem wieder sehr stark an Sehstörungen und zeitweise damit verbundenen Augenschmerzen. Dabei bin ich sehr lichtempfindlich und sehe sehr schnell Nachbilder. Das habe ich ständig. Ich würde es noch als Tunnelblick beschreiben und je mehr ich mein Augen versuche auf eine Stelle zu konzentrieren desto schlimmer wird es.

Wenn ich an einem Tag zuviel geblendet werde oder meine Augen zu sehr am PC beanspruche o.ä. gibt es irgendwann eine Art Hemmschwelle ab der ich einen fixen Fleck im Auge habe, der nicht verschwindet. Dann schmerzt auch mein Auge (Attacke immer einseitig) und mir wird übel. Ich kann dann nichts anderes außer im dunklen liegen.

Ich war schon bei vielen Ärtzen usw. und meistens wird die Sache auf Migräne mit Aura oder Clusterkopfschmerzen abgetan. Beim Augenarzt und Neurologen war ich auch schon, alles bisher ohne Erfolg. Mein Atlaswirbel wurde schon einmal gerichtet und ich bin bei einem Osteopathen in Behandlung.

Zur zeit ist es allerdings so schlimm, dass ich durch die ständigen Beeinflussungen meines Sehens eigentlich kein Auto mehr fahren kann oder länger wie 1 Stunde am PC sitzen kann.

Beides verlangt jedoch mein Beruf und ich bin mitten in der Ausbildung.

Hat noch jemand eine Idee was helfen könnte? Ich bin leider ratlos und für jede Idee dankbar. :-(

...zur Frage

Sehtest sagt -0.75 aber Brille lässt nicht besser sehen?

Nachdem ich ständig Kopfschmerzen beim lesen hatte war ich heute beim Optiker
Mein Augenarzt meinte zuvor ich hätte perfekte! Augen
Das habe ich dem Optiker auch gesagt
Als der Sehtest abgeschlossen war schaute mich der Optiker komisch an und meinte damit würde ich keinen Führerschein bekommen
Ich hätte also -0,75 Dioptrien wenn ich mich nicht täusche
Als ich dann eine Probebrille mit dieser Stärke bekommen hab konnte ich allerdings die projektierten Zahlen nicht besser erkennen als ohne
Der Optiker schickt mich jetzt noch einmal zu einem anderen Augenarzt
Meine Mutter hat übrigens auch -0,75 Dioptrien und bekam dann eine Lesebrille( mein Vater trägt durchgehend eine Brille mit -2,0 Dioptrien)
Weiß vielleicht jemand woran das liegen kann? Wieso sehe ich mit der angegebenen Stärke nicht besser?
Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?