Augenarzt oder Optiker - was ist besser?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Optiker 57%
Augenarzt 42%

8 Antworten

Optiker

Beim Optiker natürlich, der Arzt ist für Krankheiten da. Der Optiker hat viel mehr Ahnung vom Vermessen.

Optiker

eigentlich immer zum optiker...nur für so sachen wie nen gutachten fürn führerschein (CE), da musste dann doch nen augenarzt herhalten^^

Augenarzt

Ich lasse Sie beim Augenarzt kontrollieren, da ich beim Augenarzt arbeite. Aber wenn es nur um eine Brille (bei Erwachsenen) geht, halte ich beide für kompetent. Wenn es beim Optiker Probleme oder Widersprüchlichkeiten beim Brilleanpassen (Refraktionieren) gibt, schickt er die Patienten eh zum Augenarzt, der zusätzlich abklären soll, ob nicht noch ein organisches Problem vorliegt.

Bei Kindern sollte man generell zum Augenarzt gehen, da man auf die Art und Weise, wie der Optiker eine Brille bestimmt, meist falsche Werte erhält. Das liegt aber nicht am Können des Optikers, sondern daran, daß die Augenlinse noch sehr flexibel ist und das Auge versucht, das Bild möglichst von selber scharf zu stellen.

Der Augenarzt tropft dann und hat auf diese Art und Weise die objektiven Werte vor Augen, ohne daß die kindliche Augenlinse das Ergebnis verfälschen kann.

Ab ca. 10/11/12 Jahren kann man auch bei Kindern meist die herkömmliche Methode des Optikers (subjektiver Abgleich) benutzen und muß nicht mehr zwangsweise tropfen um gute Werte zu erhalten.

Wie schlecht sind meine Augen und habe ich eine Hornhautverkrümmung?

Hallo.

Und zwar geht es drum, dass ich im Kindesalter (ca. mit 11 Jahren) Kinderrheuma an den augen, sowie grauer Star Diagnostiziert wurden. Jetzt mit 18 Jahren bin ich zum Optiker gegangen und habe ''Billenwerte'' von:

♦ Glas R + 0,75 - 0,50 A:166 grad ♦ Glas L +0,25 -0,25 A:106 grad

Ich würde mich freuen sobald wie möglich eine Antwort zu bekommen. Von meinem Optiker wurde ich nicht besonders darüber informiert. Deshalb würde es mich interessieren, ob und wie schlecht mein Sehvermögen ist.

...zur Frage

Augenarzt misst meine Augenstärke nicht

Guten Morgen

war eben beim Augenarzt bzw Augenärztin und wollte meine Augenstärke für Kontaktlinsen und Brille gemessen haben, da sich meine Augenstärke etwas verschlechtert haben muss welches ich daran bemerke das ich Schriften im Fernseher etc. nicht mehr richtig lesen kann, nebenbei sollten die Augen auch mal gescheckt werden, nun aber das: die Augenärztin hat nur so 2 bis 3 Minuten die Augen überprüft (...nach oben gucken...nach links gucken...), die Augenstärke wollte sie mir aber nicht messen und hat gesagt (...das macht der Optiker...), ich habe 10 Euro Praxisgebühr bezahlt für die 3 Minuten und bin mit meiner Augenstärke so schlauf wie vorher da ich mir im Internet neue Kontaktlinsen bestellen möchte

Frage: was unternehmen, wie vorgehen? Und muss ein Augenarzt die Stärke messen?

...zur Frage

Muss ich zum Augenarzt oder zum Optiker?

Vor langer Zeit habe ich gemerkt, dass ich nicht so gut sehe. Ich war beim Augenarzt und habe einen Sehtest gemacht und es kam auch raus, dass ich kurzsichtig bin und ich habe auch einen Zettel für den Optiker bekommen. Aber da ich nie eine Brille wollte, war ich auch nicht beim Optiker.

Dann war ich ein zweites Mal beim Augenarzt und ich habe mir erneut keine Brille gekauft und war wieder nicht beim Optiker. Dann war ich ein drittes .Mal beim Arzt und der Arzt meinte, dass ich mir jetzt eine Brille anschaffen sollte, aber da ich keine Brille wollte, war ich nicht beim Optiker, sondern habe mir gleich Kontaktlinsen im Internet in meiner Sehstärke bestellt.

Ich will aber jetzt eine Brille, da ich jetzt keine Kontaktlinsen mag und endlich eine Brille will. Aber da ich seit Monaten keine Linsen getragen habe und ich ja unbedingt eine Brille will, brauche ich ja eine Sehstärke. Ich habe Angst, dass sich meine Sehstärke verschlechtert hat und deshalb will ich meine Sehstärke messen lassen. Muss ich das beim Augenarzt oder beim Optiker machen? Ich bin wirklich verwirrt.

Ich habe auch Angst, dass der Augenarzt mich anschreit, weil ich mir Kontaktlinsen bestellt habe, ohne dass ich beim Optiker war.

Und wenn man beim Optiker die Sehstärke messen lässt, muss man da auch was bezahlen und muss man da gleich für eine Brille zahlen oder kann man sie einfach im Internet bestellen?

Aber generell: Muss ich jetzt zum Arzt oder Optiker?

Danke im Voraus..

...zur Frage

Braucht man für eine Kontaktlinsenanpassung ein Rezept vom Arzt?

Ich war vor einem Monat oder so bei Fielmann um mir Kontaktlinsen zu holen und hatte den Zettel, den man vom Augenarzt für eine Brille bekommt, dabei. Als ich sie nach Kontaktlinsen fragte, sagte sie, ich brauche irgendwas vom Augenarzt. Dann war ich nochmal beim Augenarzt und dort wurde mir gesagt, dass alles für Kontaktlinsen beim Optiker gemacht wird. Was muss ich denn jetzt alles zur ersten Kontaktlinsenanpassung mitbringen und was muss ich sagen? Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Augenarzt oder Optiker? Augen haben sich extrem verschlechtert?

Seit etwa 4 Wochen haben sich meine Augen äußerst verschlechtert. Verkehrsschilder kann ich meist lesen, wenn ich weniger als 5 Meter davon entfernt bin. Ich brauche definitiv eine Brille. Nun weiß ich nicht, ob ich mich an einen Augenarzt oder gleich an einen Optiker wenden soll.

...zur Frage

Kontaktlinsen beim Optiker sofort mitnehmen?

Ich war vor 2 Wochen beim Optiker und mir wurde zu einer Brille geraten. Ich würde lieber erst Kontaklinsen ausprobieren. Falls ich die nicht gut vertrage/die verbesserte Sehstärke nicht allzusehr auffällt werde ich mir eine Brille holen/gar nichts benutzen.

Der Optiker hat beim letzten mal auf jeden Fall meine Sehstärke ermittelt. Kann ich jetzt dahin gehen und mir gleich Kontaktlinsen kaufen oder muss ich die bestellen lassen?

Und ich meine irgendwo aufgeschnappt zu haben, dass man eine Bestätigung von Augenarzt braucht, dass man die überhaupt tragen darf!? Stimmt das? Oder kann ich mir auch so welche holen?

Vielen Danke schon mal:-)!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?