augen verbessern mit augenübungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, hab ich! Mein Mann und ich haben selber etwa 5-6 Augenschul-Kurse organisiert und mitgemacht. Ich bin weitsichtig und konnte mit den Übungen meine Sehkraft wieder auf ganz normal bringen. Je konsequenter man die Übungen macht, desto mehr Erfolg, man braucht etwas Geduld, aber die ersten Erfolge stellen sich sehr schnell ein. Wenn ich lazy bin und nichts mache über längere Zeit, wirds leider wieder schwächer mit der Fern-Nah-Anpassung. Das ist wie beim Muskeltraining. Die Augenlehrerin ist inzw. an die 80 Jahre alt, sie hatte ursprünglich eine Sehkraft von 20 und 30 % und war auf einem Auge weit- auf dem anderen kurzsichtig. Heute liest sie ohne Brille bei Lampenlicht. Farbbaden hilft mir sehr gut. Dazu brauchst du ein spezielles Buch mit Farbtafeln und den dazugehörtigen Komplementärfarben. Es ist ein spezieller Druck, das Buch kostet an die 30 Euro. Es stimmuliert die chemischen Prozesse auf oder unter den Netzhaut und hilft schärfer zu sehen. Dann habe ich auch noch ein Lochbrille, mit der ich lese, das trainiert auch die Augenmuskeln und stärkt das Auge statt es zu schwächen, wie die normalen Brillen. Es ist am besten vor den Übungen einige Entspannungsübungen zu machen und eine leichte Massage der Augenbereich. Dann mache ich Übungen für die unterschiedlichen Entfernungen - ach ich kann das hier so schlecht erklären..... Übungen für das Gehirn sind ebenso wichtig wie fürs Auge, über Kreuz - Übungen, Jonglieren usw. Es gibt Bücher, in denen einige Übungen drin sind, aber nicht alle. Die Augenlehrerin widmete einen großen Teil auch der Ernährungsoptimierung. Karotten und Heidelbeeren sind sehr gut und überwiegend pflanzliche Ernährung, viel Wasser trinken und ausreichend Schlaf, bes. vor Mitternacht. Ich wünsche Dir viel Erfolg und kann Dich nur ermutigen, es zu machen. Frage keine Augenärzte und Optiker, die sagen fast alle, dass es Humbug ist und nichts bringt. (vor allem kein Geld in ihre Kassen....)

Es IST kompletter Humbug ohne jede Grundlage. Das Beweist schon die Argumentation wegen der Muskulatur und der Netzhaut. Wäre sich die Schnecke darüber im Klaren, wie Fehlsichtigkeiten zustande kommen, und wodurch eine Alterssichtigkeit entsteht, dann wäre ihr bewusst, wie peinlich diese ganzen oben genannten Ratschläge sind. Und sie würde auch verstehen, weshalb die 80jährige "Augenlehrerin" bei Lampenlicht lesen kann. Nun ja, sie braucht es hier ja auch nicht gut erklären zu können, oder irgend ein Fachwissen zu besitzen, denn leichtgläubige Esoteriker lassen sich schnell mal durch wohlklingende fadenscheinige Sensationsberichte von Wunderheilungen blenden. So verdienen auch Bild-Journalisten, RTL, Astro-TV, Sektenführer, Rasterbrillenhersteller, Horoskopeschreiber, Globulihersteller und eben "Augentrainer und -Autoren" ihre dicke Kohle. Aber frag jaaa keinen von denen irgendwas über Wissenschaft, Anatomie, Medizin, Optik, oder ganz Grundsätzlich über Rationalität. Sie werden alle sagen, dass es Humbug ist und nichts bringt (vor allem kein Geld in ihre Kassen....)

0

Ich bin kurzsichtig und es jedes Jahr verstärkt sich. Mit Augenübungen können sie nur die Verschlimmerung zurückhalten. Meine Sehkraft begann mit -0.75 zu verschlimmern und jetzt ist es -4.00. Aber es ist auch gut fuer Augen nicht immer die Brille zu tragen, sondern kontaktlensen und brille wechseln.

Es gibt keine Übungen, um die Sehkraft zu verbessern.

Ich hab gehört das Vitamin A (z.b.: karotten) gut für die Augen ist, naja weis nicht ob es hilft

Man kann die Augen trainieren, aber das ist eine Sache von Jahren. Gerade Scharfschützen in der Armee "trainieren" ihre Augen sehr stark durch ihren Beruf. Aber das ist für Normalbürger nicht machbar.

sehtraining ist ganz üble abzocke

die scheinbaren erfolge sind erfunden um neue kunden zu finden

Was möchtest Du wissen?