Augen schlechter geworden - trotzdem noch Führerschein drin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein Augenarzt sagte, das sei das perfekte Alter für den Beginn der Alterssichtigkeit. Bei dem einen setzt es früher ein, bei dem anderen später. Alle meine Bekannten in diesem Alter 40 aufwärts brauchten mit einem Mal eine Brille, obwohl sie vorher super Augen hatten. Gerade das Lesen von Kleingedrucktem fällt von heute auf morgen schwer. Man kann nicht sagen, dass eine Gleitsichtbrille erst ab Mitte 40 sinnvoll ist. Diesen Mist hat man mir auch gesagt bei einem Optiker. Nachdem ich aber grundsätzlich die falsche Brille für die falschen Tätigkeiten dabei hatte und mir tierisch auf die Nerven gegangen ist, dass ich immer nur teilweise scharf sehen konnte, habe ich den Optiker gewechselt und bin nun stolzer Besitzer einer Gleitsichtbrille. Ich sage dir aber gleich, dass die Eingewöhnung für mich ein Horror war. Ich war 2 Wochen lang richtig platt. Von Kopfweh über total überanstrengte Augen. Aber das Durchhalten hat sich gelohnt. Ich sehe jetzt alles scharf.

Natürlich solltest du beim Augenarzt abklären lassen, ob nicht andere gesundheitliche Probleme dahinter stecken als eben die Alterssichtigkeit.

Zum Thema Führerschein kann ich dir nichts spezielles sagen. Ich denke jedoch, dass es es keine Dioptrin-Beschränkung gibt. Was zählt ist, ob du durch den fürs Autofahren relevanten Sehtest kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir wirde gar nicht getestet wie ich mit Brille gucken kann mur ohne hab ichs nicht geschafft und halt ein vermerk bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?