Aufwandsentschädigung Ehrenamt?

8 Antworten

Zuständig für die Ausschüttung von Geld ist zunächst der Kassenwart des Vereins, der die ehrenamtliche Tätigkeit organisiert.

Falls dieser sich nicht alleine entscheiden kann oder dies laut Satzung oder laut Beschluss nicht darf, kann er (oder du) den gesamten Vorstand des Vereins dazu befragen - oder aber die Vollversammlung des Vereins (auf einer Sitzung oder per Rundschreiben).

Falls der Verein dazu zu wenig Geld hat oder zu geizig ist, kann er öffentliche Gelder (von Jobcenter, von der Stadt, vom Land, vom Bund, von Europa, z. B. vom europäischen Sozialfond) und private Gelder (von betuchten Mitgliedern, von privaten Sponsoren, von Werbepartnern, von anderen Firmen; und von Spendern: Spenden können steuerabzugsfähig sein!) dazu beantragen.

Möglich ist auch ein sog. "Ein-Euro-Job" über das Jobcenter. Es gibt aber je nach Gemeinde auch andere Möglichkeiten, ein Ehrenamt zu finanzieren - frage mal den Vorstand des Vereins und auch Mitglieder deines Gemeinderates.

Gruß aus Berlin, Gerd

Eine ganze riesen Menge an Informationen. 

Was Ehrenamt bedeutet, ist scheinbar total unbekannt. 

0

Ein Ehrenamt wird - wie der Name schon sagt - grundsätzlich ehrenamtlich, also ohne Vergütungsanspruch ausgeübt. Auch Aufwandsentschädigungen sind NICHT verpflichtend, weder pauschal, noch nach Stunden, noch gegen Aufwandsnachweis. Das ist ja gerade der Sinn eines EHRENAMTES.

Soweit bei dem jeweiligen Träger Mittel zur Verfügung stehen und er Aufwandserstattungen für angemessen hält, KÖNNEN jedoch Aufwendungen erstattet werden. Dafür bedarf es aber je nach Rechtsform des Trägers (z.B. Verein) eines entsprechenden Beschlusses, der dann auch die Zahlungsvoraussetzungen (Antrag, Darstellung der Aufwendungen und ähnliches) regelt.

Bezahltes Ehrenamt und Insolvenz?

Hallo, ich befinde mich seit November 2014 in der Regelinsolvenz. Nun habe ich eine Teilzeittätigkeit, einen 450€ - Job und eine Job, der als bezahltes Ehrenamt läuft. Nun meine Frage: Zählt dieses ehrenamtliche Einkommen auch als volles Einkommen? Oder wir dies als Aufwandsentschädigung gewertet? Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Sind Deutsche unter Islamisten besonders verhasst, obwohl so viele Deutsche sich für moslemische Flüchtlinge einsetzen?

insbesondere als ehrenamtliche Helfer in Flüchtlingswohnheimen

...zur Frage

Schülerrat - Ehrenamt?

Hallo ihr Lieben

zählt es als ehrenamtliche Tätigkeit, wenn man im Schülerrat ist?

...zur Frage

Ehrenamt maximale Stundenanzahl pro Tag?

Gibt es ein Gesetz o.ä. welches besagt, dass (nicht volljährige) Ehrenamtliche nicht länger als eine Gewisse Anzahl von Stunden pro Tag arbeiten dürfen?

...zur Frage

Unterhalt : eigenes Geld verdienen?

Ich bekomme von meinen geschiedenen Eltern Unterhalt. Da sie beide Beamte sind und beide nicht schlecht verdienen habe ich kein Anspruch auf BAföG.

Ich bin bereits volljährig, da ich eine Ausbildung als Erzieherin anfange und vorher meinen Sozialassisten gemacht habe.

Mein Frage ist nun ich möchte gerne bei einem Verein in meiner Freizeit mit Kindern arbeiten und habe gehört dass man sowas wie Aufwandsentschädigung erhalten kann?

Wird dies an meinem Unterhaltsanspruch angerechnet ? Und somit mein Unterhalt gekürzt ?

...zur Frage

Ehrenamt Flüchtlingshilfe - Wieviel Zeitaufwand?

Bei uns im Ort werden ehrenamtliche Helfer gesucht. Ich würde mich gerne engagieren. Hat von euch jemand Erfahrungen? Mit wieviel Zeitaufwand sollte ich rechnen? Anders gefragt, ab wieviel Std. macht es Sinn?

Ich möchte mich auch nicht völlig zubauen, da Familie, Job, Hund und Haushalt auch noch ihr Recht fordern.

Danke fürs Lesen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?