Aufwachen und nicht mehr wissen was man geträumt hat?

5 Antworten

Ist normal- das Gehirn verarbeitet die Flut von Sinneseindrücken, die über den Tag verteilt auf uns einprasseln, und daraus werden die Träume. Die Träume zu vergessen, ist auch normal- das ist, als ob Du den Papierkorb von Deinem PC oder Laptop leerst. Allerdings gibt es Träume, die sich einem ins Gedächtnis einbrennen. Und man fragt sich teilweise jahrelang, warum man das geträumt hat. Und warum das Gehirn die einen Träume sofort löscht, und die Anderen nicht. Das ist eines der Mysterien des Lebens. Wünsche Dir schöne Träume.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Manchmal vergisst man eben Träume sofort. Manchmal erinnert man sich ein Leben lang an Träume.

Und viele Träume liegen irgendwo dazwischen :)

Man kann Träume sehr wohl steuern, sowas nennt sich Klartraum und kann sogar erlernt werden :)

das geschieht alles im unterbewusstsein,und das können wir nicht steuern

übrigens ein traum geht nur wenige sekunden

Nein, ein Traum geht in etwa so lange wie die REM-Phase.

0

Was möchtest Du wissen?