Auftriebkraft eines Heißluftballons berechnen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde direkt alles in der Einheit "gramm" rechnen, da nur dies für einen Ballonfahrer interessant ist und so erspart man sich das gehampel mit der Erdanziehung.

Da du nicht geschrieben hast, welche Faktoren berücksichtigt werden sollen, kann man leider nur annehmen um eine passende Formel entwickeln.

Für eine einfache aber schon ziemlich gute Rechnung:

Ein m³ Luft ist ohne berechnete Luftfeuchtigkeit (im für Heißluftballone relevanten Temperaturbereich) etwa 4,5g leichter pro °K mehr. Dies ist kein ganz genauer Wert, da das Verhältnis sich in einer minimalen Kurve bewegt, die man aber für diese Berechnung nicht beachten sollte.

Heißluftballone haben für gewöhnlich ein Volumen zwischen 1500 m³ und 12000 m³

Für einen Ballon mit 3000 m³ und einem Eigengewicht von 360kg, einer durchschnittlichen Hüllentemperatur von 80°C und 20°C Außentemperatur wäre es also:

V=3000 m³

Delta T=60°K

FA=4,5g/m³ * °K

FE=Eigengewicht des Ballons=360kg

FAges.=V*Delta T*FA-FE

Ergebnis wäre in diesem Fall 450kg

Für die Berechnung ist allerdings auch noch die Luftfeuchtigkeit von Interesse, allerdings wird die Rechnung dann durch einen nicht linearen Faktor deutlich schwieriger.

Vielen Dank 

0

Was möchtest Du wissen?