"Auftragskiller" Job bei der Bundeswehr (READ DESCRIPTION)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein gibt es nicht.

Die gezielte Tötung von Menschen ist nicht Aufgabe der Bundeswehr. Kein Team zieht los um jemanden aufzuspühren und zu liquidieren.

Ein Fernspähtrupp ist, wie der Name vermuten lässt, eine Späheinheit. Diese Jungs sollen tief in feindlichem Raum Informationen gewinnen um ein möglichst vollständiges Lagebild zu erhalten.

Scharfschützen sind auch eher Aufklärer. Ein Scharfschütze tötet nicht willkürlich. Er klärt auf und wenn er feststellt da ist ein lohnendes Ziel, fragt er nach ob er das Ziel aus dem Spiel nehmen darf oder nicht.

Wir wollen gefangennehmen wenn möglich, nicht töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesen Job (?) gibt es bei der Bundeswehr definitiv nicht, weil es nicht dem Auftrag der Bundeswehr entsprechen und unsere Verfassung verletzen würde.

http://www.y-punkt.de/portal/a/ypunkt/!ut/p/c4/LYvBCsIwEAX_KNsQqOBN0aIe9Kj1ImmzlpA0CevGIvjxJuAbmMvw4A6FoN920mxj0B5u0I92PSxiWAw-PikHx0I7zui9eDGhZUcan4xwrWeDYowBuZoxsC2eSHMkkSKxryUTlSKsgb6Ru61UsvlPflenfdcelGqP5-4CaZ43P48EdLw!/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bundeswehr führt keine "Todeslisten" wie bspw. die USA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blazedereskann
11.05.2016, 21:09

Deshalb steht das Auftragskiller ja auch in Anführungszeichen

0

KSK Fernspäh-/Scharfschützenzug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?