Auftraggeber kommt aus dem Drittland der Warenempfänger ist aus der EU, wir liefern direkt; ?

3 Antworten

Das ist kein Dreiecksgeschäft, da eine der Parteien im Drittland sitzt. Solche Umsatzsteuerfragen sind immer heikel aus haftungsrechtlichen Gründen und sie erfordern Spezialwissen.

Das Thema ist aus meiner Sicht nichts, was in einem Forum kostenlos beurteilt werden sollte. Kläre das mit einem Steuerberater ab. Nur mal so viel: zu solchen Konstellationen erging in den letzten zwei, drei Jahren auch BFH-Rechtsprechung, ich habe die Aktenzeichen aber nicht im Kopf.

 

du lieferst von de aus in ein eu-land, rechnung zahlt ein drittländisches unternehmen? 

egal wo der rechnungsempfänger sitzt, die ware bleibt in der eu und somit wird keine ausfuhranmeldung gemacht.  die einzige frage ist: warenrechnung mit oder ohne Mwst?  mit Mwst wenn keine umsatzsteueridentikikationsnummer des empängers vorliegt und ihr keinen verbringungsnachweis bekommt. wenn beides da ist, dann ohne Mwst und es wird als innergemeinschaftliche lieferung sowohl steuerlich als auch statistisch gemeldet..

2

Danke d.h. auf die RG kommt die EU Umsatzsteuernummer und wir melden es als innergemeinschaftliche Lieferung ins jeweilige EU Land .... einfacher als gedacht! Danke

0

ich hab´s herausgefunden es es kommt darauf an wo die Lieferung steuerbar ist (zu beginn an = erstellt man die RG inkl. Mehrwertsteuer)

Steuerbefreiung möglich: Hat man vom Auftraggeber (Drittland) eine registrierte EU Umsatzsteuer für das jeweilige Land in dass man liefern soll kann man diese verwenden und eine innergemeinschaftliche Lieferung anmelden.

Kann man ohne Probleme die Kylie Lip Kits nach Deutschland mitnehmen?

Eine Freundin aus der Schweiz hat für mich die Kylie Lip Kits bestellt und möchte die Ware nach Deutschland mitnehmen, wenn sie wieder hierher fliegt. Die Produkte kann man seit Monaten nicht mehr nach Deutschland liefern lassen, da sie laut dem Zoll unter verbotene Kosmetika fallen.

„So muss auf den Artikeln eine verantwortliche Person in der EU aufgeführt sein, welche die Sicherheit des Produkts überprüft, bewertet und gewährleistet. Dies war bei den Kosmetikartikeln nicht der Fall.“

Ich bin mir daher nicht ganz sicher, ob sie auch ohne Probleme die Produkte mit nach Deutschland nehmen kann. Was denkt ihr?

...zur Frage

Rechnung an EU Länder, Reverse Charge Verfahren

Hallo zusammen!

Bei EU Unternehmern kann ich das Reverse Charge Verfahren anwenden und damit die Umsatzsteuer dem Leistungsempfänger verlagern. Dazu muss ich--um die Steuerschuld abzugeben--die Umsatzsteueridentifikationsnummer des Leisungsempfängers hinzüfigen. Was mache ich nun, wenn ein Kunde aus einem EU Land zwar Unternehmer ist, aber über keine USt-IdNr. verfügt (zum Beispiel, weil er einem Heilberuf angehört, der als „freier Beruf“ gilt und bei dem er seinerseits keine Umsatzsteuer berechnet, so dass er folglich vermutlich auch gar keine USt-IdNr. bekommen kann)?

Lieben Dank!

...zur Frage

Ordnungsgemäße Rechnungsausstellung und Vertrag für EU Länder?

Servus. Was muss man als in Deutschland sitzender Fotograf/Künstler bzw Dienstleistler mit normalem Gewerbeschein bei der Rechnungsausstellung und einem Vertrag fürs Ausland beachten, damit alles einwandfrei über die Bühne läuft? Bei Aufträgen in deutschprachigen EU-Ländern. Lg

...zur Frage

Umsatzsteuer in nicht-EU Ländern usw...?

Ich habe paar Fragen bezüglich der Umsatzsteuer (Mwst.), möchte aber nicht gleich einen Steuerberater / Anwalt einschalten.

Meine Firma (Einzelunternehmen / betreiben eines Online-Shops) wird ihren Sitz in Deutschland haben und für Käufer innerhalb der EU somit 19% Mwst. verlangen. Was passiert jetzt aber, wenn ein Kunde aus einem nicht-EU Land, hier die Schweiz als Beispiel, Produkte bei mir kauft? Ich weis, dass ich bis zu einem bestimmten Schwellbetrag keine Mwst. an die Schweiz abführen muss, wie gehe ich allerdings vor, sollte dieser Betrag überschritten werden? Zudem wird meine Ware ebenfalls aus nicht-EU Ländern geliefert, z.B China. Gibt es diesbezüglich noch Besonderheiten (Steuern, Zoll, etc...)?

Außerdem kann man sich Umsatzsteuer vom Finanzamt zurückholen. Gilt das auch, wenn ich meine Waren von Händlern bestelle, welche nicht in der EU sind (hier als Beispiel wieder China)?

...zur Frage

UST Rechnungslegung/Steuerrecht?

Guten Tag zusammen,

ich hätte eine Frage zur UST/Rechnungslegung. Vermittlungsfirma A mit Sitz in Deutschland, beauftragt auf Kundenanfragen, Speditionsfirma B mit sitz in Polen , Waren von innerhalb deutschland und auch EU zu befördern. Die Rechnungen an den Endverbraucher kommen von A an endverbraucher und B stellt die Rechnung an A. Meine Frage ist nun, wie sieht die Rechnung van B an A aus? Wenn die Ware innerhalb von Deutschland bsp berlin nach münchen befördert wird und wie sieht die rechnungslegung aus wenn von EU nach Deutschland und EU befördert wird. Reverse Charge?Wie sieht die Rechnung aber von A aus? Danke

...zur Frage

Lieferschwelle von Türkei nach Deutschland?

Guten Tag,

es gibt ja in den EU mitgliederstaaten diese Lieferschwelle. Sprich wenn Polen etwas nach Deutschland verkauft muss er nach 100.000€ lieferschwelle die Umsatzsteuer 19% in Deutschland abgeben.
ABER wie ist es mit der Türkei? Die ist ja nicht in der EU?
Muss man wenn man aus der TÜRKEI, also der Verkäufer aus der Türkei diese Lieferschwelle auch beachten bei 100.000€? Oder ist es nur für die EU gedacht?
Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?