Aufteilung Kindergeld

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst im Netz nachlesen, wie viel genau für jedes Kind bezahlt wird.

http://www.guckmal.de/kindergeld-hoehe.htm

Nach dieser Tabelle bekommt man für das 3. Kind 190 €, genau wie deine Mutter sagt. Da wirst du nichts dran ändern können. Außerdem steht das Kindergeld deinem Vater zu, wenn du bei ihm wohnst, nicht dir.

Der Vater bekommt das Kindergeld ausgezahlt und muss es nach § 1612b BGB zur Bedarfsdeckung an das Kind auskehren, sofern ein Anspruch auf Unterhalt besteht.

1
@Eifelmensch

Richtig, das bedeutet aber nicht, dass das Kind Anspruch auf den Erhalt des Kindergeldes hat.

1
@Eifelmensch

In Bezug auf das Kindergeld geht man davon aus, dass der Vater Unterhaltsleistungen erbringt, die das Kindergeld übersteigen, weil er es in seinen Haushalt aufgenommen hat. Der Vater hat den Anspruch auf die Auszahlung des Kindergeldes.

2

Da Du bei Deinem Vater wohnst, kann er das Kindergeld beantragen. Dann kommt es darauf an, wieviel Anspruch er hat. Das hängt von der Zahl seiner Kinder ab (Zahl- und Zählkinder).

Anteiliges Kindergeld könntest Du nur bekommen, wenn Du allein lebst, keinen Unterhalt bekommst und einen Abzweigungsantrag stellst.

Dienstanweisung zur Durchführung des Familienleistungsausgleichs nach dem X. Abschnitt des Einkommensteuergesetzes (DA-FamEStG) Stand 2013, als pdf im Internet

DA 64.2 In den Haushalt eines Berechtigten aufgenommene Kinder

DA 64.2.1 Allgemeines

"(1) 1Erfüllen für ein Kind mehrere Anspruchsberechtigte die Voraussetzungen, so wird das Kindergeld demjenigen gezahlt, der das Kind in seinen Haushalt aufgenommen hat;"

DA 66.1 Höhe des Kindergeldes

"1§ 66 Abs. 1 EStG legt die Höhe des Kindergeldes für die einzelnen Kinder fest. 2Welches Kind bei einem Berechtigten i. S. d. § 62 EStG erstes oder weiteres Zahlkind ist, bestimmt sich danach, an welcher Stelle das bei diesem Berechtigten zu berücksichtigende Kind in der Reihenfolge der Geburten steht. 3Das älteste Kind ist also das erste Kind. 4In der Reihenfolge der Kinder werden auch diejenigen mitgezählt, für die der Berechtigte nur deshalb keinen Anspruch auf Kindergeld hat, weil für sie der Anspruch vorrangig einem anderen Berechtigten zusteht"

1

Für das 3. Kind gibt es 190€ . Die Aufteilung sehe ich genauso wie deine Mutter, sei doch froh das du nicht das erste/zweite Kind bist da gibts weniger.

Da täuschst du dich.

Außerdem steht das gesamte Kindergeld nicht dir, sondern deinem Vater zu, wenn er dich beherbergt, beköstigt und einkleidet.

Du hast lediglich Anspruch auf ein Taschengeld.

Nein, es steht dir bzw. deinem Vater, das auf dich fallende Kindergeld zu, nicht der Durchschnittswert.

Nicht Dir, sondern Deinem Vater steht das Kindergeld zu da Du jetzt bei Deinem Vater wohnst.

Was möchtest Du wissen?