Aufteilung des Vermögens bei Scheidung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kommt ganz darauf an, ob Ihr Gütertrennung vereinbart habt oder die Zugewinngemeinschaft gilt.

Wenn ihr keinen Ehevertrag geschlossen habt, gilt meist automatisch die Zugewinngemeinschaft. Das heißt, jeder behält das, was er in die Ehe eingebracht hat, und alles was während der Ehe hinzu gewonnen wurde, wird zur Hälfte geteilt. Erbschaften bleiben davon allerdings unberührt, weil die nicht "eingebracht" werden.

Bei einer vereinbarten Gütertrennung behält jeder seinen Eigentum - vor, während und nach der Ehe.

Weitere Informationen findest du auch hier: http://www.finanztip.de/d/familienrecht/Guetertrennung.htm

Danke für deine hilfreiche Antwort! Wir haben keinen Ehevertrag abgeschlossen. Also behält sozusagen Jeder sein mit in die Ehe gebrachtes Vermögen.

0

Das Vermögen was jeder mit in die Ehe gebracht hat, bleibt auch seins, da hat der Partner bei der Scheidung nichts von. Anders sieht es aus mit dem Vermögen was während der Ehe angeschafft wurde, das wird geteilt sofern keine Gütertrennung vorliegt. Die Prozesskonstenhilfe wird ja nur gewährt, wenn einer der Parteien kein Vermögen besitzt um den Anwalt und die Kosten zu bezahlen. Es sollte den Richter auch bei seiner Entscheidung nicht interessieren wer PKH erhält und wer nicht.

Das mögliche Vermögen wird zunächst nicht mitgerechnet, allesdings kann es zu einer Neuberechnung kommen, wenn ein Anteil am Vermögen ausgeurteilt wird.

Aber bei der Antragsstellung gilt nur das vorhandenen, "greifbare" Vermögen.

Zum Zugewinn gehört das Anfangsvermögen aber nciht.

Meine Antwort bezieht sich auf den PKH Antrag, nicht auf die Vermögensaufteilung

0

... wenn ich mir die Geschichten der Herren so durchlese, meist kriegt die Frau das Geld und der Mann einen Tritt in die Eier. Aber bestimmt irre ich mich. Frag einen Anwalt! Wenn ihr EINEN gemeinsamen Anwalt nehmt, kommt das am billigsten und besten.

das was mit in die Ehe gebracht wird erhält der Einbringer zurück. Was wärend der Ehe angeschafft wurde, wird geteilt! Bei der Proßeskostenhilfe wird das Vermögen mit herangezogen. Du kannst also keine Tausender auf dem Konto haben ind die Hilfe bekommen. Viel Spaß bei der Scheidung :-)

wenn ihr keine gütertrennung vereinbart habt, was wir nicht wissen, ist das so..

welche prozesskostenhilfe?

prozesskostenhilfe? ha ha ha, guter Witz.

0

Kleiner Scherz am Rand: Wisst ihr welches das teuerste Barbie-Set ist?

Die "geschiedene Barbie" ... die kommt mit Kens Haus, Kens Auto, Kens Boot, Kens Kutsche ... :D

Was möchtest Du wissen?