Aufteilung der Gaskosten bei einem Zähler und zwei Haushalten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie ist da die rechtliche Grundlage?

In erster Linie der Mietvertrag. Was genau ist dort zu Nebenkosten vereinbart?

In zweiter Linie die Heizkostenverordnung. Hat das Haus mehr als 2 Wohnungen muß der VM danach abrechnen, auch wenn nur 2 Wohnungen und der VM selbst nicht in dem Haus wohnt.

Ansonsten kann der Mieter 15 % der Heizkosten abziehen.

Paddre 24.09.2013, 08:23

Die Vermieterin selbst wohnt nicht mit im Haus und das Haus hat genau 2 Wohnungen. Wie kann unsere VM nach Verbrauch abrechnen wenn nur ein Zähler existiert? Sieht die Verordnung dann einen bestimmten Schlüssel vor?

Ich versuche in Erfahrung zu bringen, was zu den Heizkosten vereinbart war.

Das Trinkwasser wurde übrigens 2/3-1/3 abgerechnet ;-)

0
anitari 24.09.2013, 13:28
@Paddre

Die Heizkostenverordnung sieht vor das alle Heizkörper mit Meßgeräten auszustatten sind und zu 40 oder 70 % nach Verbrauch abzurechnen ist. Der Rest, die sog. Grundkosten, nach Wohnfläche.

Das Trinkwasser wurde übrigens 2/3-1/3 abgerechnet ;-)

Auch das muß ausdrücklich so im Vertrag vereinbart sein. Ansonsten muß nach Wohnfläche abgerechnet werden, wenn verbrauchsabhängig nicht möglich.

0

Die rechtliche Grundlage ist, dass geteilt wird so wie es im Mietvertrag vereinbart ist. Ist dort nichts vereinbart wird nach vertraglich vereinbarter Wohnfläche verteilt...

Es kommt drauf an wie der Abrechnungsschlüssel der Nebenkosten war, auf qm oder eben nach Personenzahl. Antworten findest Du im Mietvertrag.

Was möchtest Du wissen?