Aufstockung des Jobs von 1/2 auf 3/4 gestaltet sich schwierig! Hat jemand eine Idee?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wochenstunden einer Vollzeitstelle geteilt durch 4 mal 3 = 3/4 der Wochenstunden. An welchen Tagen die jetzt abgeleistet werden, muss die Firma entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Intensy
27.10.2016, 13:00

Da kommt dann eine krumme Summe von knapp unter 3,5 Tage raus! Man könnte dann z.B. im wechsel von Montag bis Donnerstag in der einen Woche und von Montags bis Mittwochs in der nächten Woche arbeiten.....hmmmm ist halt keine glatte Sache (ohne ein sogenanntes Stundenkonto ist es schwierig, oder)!?

0

die Frage ist: war der Vertrag von vornherein so, oder hat sie aufgrund des Kindes reduziert?

Auf die nette Art: Chef überzeugen, dass die Zeit, die zuhause mit Kind war, sie qualifiziert hat für eine Ausweitung der Stundenzahl:

Denn Kindererziehung verstärkt wichtige Fähigkeiten:

Verantwortung tragen, Prioritäten erkennen, Entscheidungen treffen.

zusätzlich: Auf Gleichbehandlung der Gehälter gucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Intensy
27.10.2016, 13:00

Es wurde aufgrund des Kindes reduziert!

0

Was möchtest Du wissen?