Aufstieg Skywalkers (SPOILER)?

4 Antworten

Rey hat ja schon mit ihrer Ausbildung bei Luke in Episode 8 begonnen und hat sie dann bei Leia in Episode 9 weitergeführt. Ich denke, dass sie am Ende eine Jedi geblieben ist, schließlich war sie ja für einen kurzen Moment die Reinkarnation aller Jedi und ist deshalb wohl von der Stärke der hellen Seite und von allem, wofür sie (die helle Seite der Macht) steht, überzeugt.
Am Ende hat sie den Namen aus zwei mir ersichtlichen Gründen angenommen:
1. Das rundet das Ende der Skywalker-Saga ab, es begann auf Tatooine mit Anakin und auch später mit Luke und endet auch wieder dort. Beide waren Skywalker, also sollte sie auch eine sein, um den Rahmen zu schließen.
2. Ihr richtiger Name wäre ja Rey Palpatine, ein Name, der wohl kaum bestand hätte. Ich schätze mal so gut wie jeder kannte den Namen Palpatine und verbanden damit den boshaften und machthungrigen Imperator, jeder hätte sie mit ihm in Verbindung gebracht. (Das ist wie, als würde einer heutzutage oder noch kurz nach dem Ende des 2.Weltkrieges sagen, er / sie hieße Hitler, das kommt nicht gut an. Zudem würde es ihr ohnehin keiner glauben und daher hat sie wohl den Namen derer gewählt, die ihr einer Familie am nähesten kamen.

Ja so is es.
Allerdings...wäre es nicht besser wenn Rey den Namen Palpatine behält und ihn als etwas Gutes interpretiert. Nur weil es eine böse Person in der Familie gab muss sie den Familiennamen wasten? Beim ersten Mal war die Szene als sie den Namen annimmt für mich sehr episch, doch nun muss ich es hinterfragen. SIE IST KEINE SKYWALKER!

PS: Deinen Vergleich mit Hitler fand ich sehr gut :)

0

Ist die eine Jedi. Höchst offiziell jein.

Dazu muss man unter dem Rat anerkannt werden, sobald man seine Ausbildung abgeschlossen hat. Da der Jedi-Orden aber nicht mehr existiert, ist Rey es in diesem Sinne nicht. Jedoch hat sie die indirekte Unterstützung aller Jedi, die mit der Macht eins geworden sind und das bedeutet wohl, das sie eine ist - zumindest in meinen Augen.

Bei Luke verhält sich das ähnlich.

Die Farbe Gelb ist eine Lichtschwertfarbe, wie jede andere auch, nur nicht so verbreitet. Sie waren oder sind schwieriger zu bearbeiten oder so etwas ähnliches. Das weiß ich nicht mehr genau.

Das, auf dass du anspielt ist wahrscheinlich ein grauer Jedi, wie bspw Ahsoka. Graue Jedi haben meist aber weiße Lichtschwerter.

Ich habe gelesen dass das gelbe Lichtschwert das Gleichgewicht der Macht darstellen soll. Zumal blau und grün gelb ergeben (Luke's und leias Lichtschwert)

0
@fat1h

Ich muss mich korrigieren hab da was durcheinander gebracht. Rot und grün ergibt Gelb. Also helle und dunkle Seite der Macht sinnbildlich. Macht eig Sinn aber ist wie alles andere auch eine Theorie

0

Luke und Leia haben sie ausgebildet und ihr damit ihren Weg gezeigt, dadurch sieht sie die beiden als ihre ‚familie‘ - sie hat sich ja für die helle Seite der Macht entschieden - und damit von ihrer Familie - die durch ihren Großvater der Dunkeln Seite verschrieben war- losgesagt

Ich glaub einfach, weil sie keine Eltern hatte bzw nicht kannte und, weil sie sich stark zu Kylo hingezogen gefühlt hat und mit Leija eine Mutterfigur hatte...und sie haben sich ja auch geküsst..wer weiß was daraus geworden wäre wen Kylo nicht gestorben wäre vlt deshalb...das ist halt die scheiße mit so offenen Enden in Filmen...

Was möchtest Du wissen?