Aufstellen von Bedingungen (Lineare Optimierung)?

3 Antworten

y <= 2x

zwei (2) Mal so viele Sonnenblumen (y) wie Rosen (x) => Sonnenblumen = 2* Rosen => y = 2x

höchstens -> y <= 2x

Warum nicht 2y = x

0
@smak15

äh, weil es heißt "höchstens zwei Mal so viele Sonnenblumen wie Rosen" und nicht "höchstens zwei Mal so viele Rosen wie Sonnenblumen"? Und kleiner gleich weil es ja höchstens ist, d.h. es können auch weniger sein.

0

Die Bedingung steht ja schon da, nur nicht als fertige Formel.

Ja ich verstehe nicht wie man diesen Satz in eine Ungleichung umformt.

0

y<=2x

Lineare Optimierung Fixkosten erst ab xEinheiten?

Eine Frage zur lineare Optimierung.

Und zwar zur Einführung von Fixkosten.

Diese werden ja durch eine Binärvariable eingeführt, welche aussagt, dass wenn das Fixkosten verlangende Produkt produziert wird, diese zu bezahlen sind.

Dazu wird jedes mal eine Obergrenze eingeführt, welche sich am BIG M bemisst.

Soweit verstehe ich das alles.

Meine Frage ist jetzt, wenn es eine weitere Einschränkung gibt die da lautet "Die Fixkosten fallen erst dann an, wenn 10 Einheiten des produkts A produziert werden."

Also dann ist die Binärvariable ja Ya= 0, falls xk<10 und 1 falls xk>=10

Zur Obergrenze: xA <= BigMyk +10 kann ich auch noch nachvollziehen aber

jetzt ist in der Aufgabe noch eine weitere Restriktion mit einer untergrenze:

xA >= 11 Ya und hier verstehe ich nicht woher die 11 kommt, wenn die Fixkosten doch schon bei 10 Einheiten greifen?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?