Aufsetzung Aufhebungsvertrag schriftlich zugesagt von AG - ist das rechtsgültig, auch wenn nun kein Aufhebungsvertrag kommt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

und dann treten sie eine neue stelle an ? der mail verkehr hat wirkung .

dann heute hier schluß und morgen dort beginnen , lohnbüro bescheid geben es soll ihre daten dem neuen arbeitgeber übermitteln .

dann kann der jetzige die kündigung handschriftich jedezeit nachreichen.

die drei fachleute werden sich noch melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufhebungsvertrag hat als Voraussetzung Schriftform, dh ein Dokument und Unterschrift. Per mail geht das nicht mit der Folge dass bisher schlicht kein Aufhebungsvertrag vorliegt. Die Frage ist eine andere: Welches Risiko gehst Du ein, wenn Du einen Monat früher gehst. Theoretisch hat der Arbeitgeber Schadensersatzansprüche die jedoch - hier könnte die Mail relevant sein -  schweirig sein dürften durcj zusetzen. Probleme wird es dann sicherlich auch bei dem Zeugnis geben. Dies als este Grobeinschätzung, den Sachverhalt kenne ich für eine detaillierte Antwort zuwenig. Meine Empfehlung: Gespräch vereinbaren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?