Aufschrecken kurz nach dem Einschlafen?

3 Antworten

Ich kenne das auch. Es ist nicht das gleiche, wie das Gefühl, dass man fällt, weil sich die Muskeln entspannen und zucken. Man ist plötzlich wieder hellwach und hat sowas wie einen Adrenalinschub mit Herzklopfen. Leider habe ich keine Anwort oder Lösung parat dafür. Es ist sehr lästig, weil man müde ist und schlafen möchte. Vielleicht hat es etwas mit den Hormonen zu tun. Würde mich interessieren, wie alt du bist.

Danke für die Antwort! Ich bin 29 1/2 ;)  Hast du das auch ganz plötzlich bekommen?

0

Dieses Aufschrecken beim Einschlafen ist normal. Das haben viele Menschen. Dir Ursachen sind bisher noch nicht ganz geklärt.

Eine Theorie, die ich gelesen habe ist, dass beim Einschlafen sich der Kopf etwas bewegt. Da dein Bewusstsein aber schon teilweise ausgeschaltet ist, meint der Körper, dass man fallen würdest und man schreckt auf. Aber ob dies wirklich so stimmt, ist noch nicht wirklich bewiesen.

Aber wenn dies bei die die ganze Nacht durch geht und du dadurch kaum Schlaf bekommst, ist das natürlich schon ein Problem. Vielleicht bist du einfach beim Einschlafen nicht müde genug?

Wenn du es jetzt schon über einen längeren Zeitraum hast, kann es vielleicht auch einen gewissen Gewöhungseffekt geben, also dass dein Körper dies schon regelrecht erwartet und es dann auch so passiert. In diesem Fall frag einfach mal einen Arzt.

Vielen Dank für die Antwort. Ist da der Hausarzt der richtige Ansprechpartner oder gleich ein Neurologe? Das ganze geht jetzt erst einen Monat und kommt vielleicht 2x pro Woche . 

0
@Alex6512

Geh erst mal zu einem Hausarzt. Der müsste dir weiterhelfen können.

0

Das haben viele Menschen und ist normal. Wenn die Muskeln sich entspannen kommt es zu Zuckungen. Normalerweise ist man eigentlich schon tiefer im Schlaf als du es bist, deshalb nimmst du das so wahr.

Sieh das ganze nicht als unnormalen Prozeß an sondern als was ganz normales.

Was möchtest Du wissen?