Aufsatz Bundestag?

4 Antworten

1. Du weist doch sicher, dass die Verwendung von Plagiaten hart bestraft wird! (ich erinnere an die "Plagiatsaffäre Guttenberg")

Stelle Dir vor, Du wirst eines Tages Bundeskanzler und nach der Wahl findet ein pfiffiger Journalist heraus, dass Du schon in der Schule fremdes Geisteseigentum als Deines ausgegeben hast. Dann ist Deine ganze Karriere dahin.

2. Viel besser und gesünder ist die eigenständige Abarbeitung der gestellten Aufgabe. Das hat den Vorteil, dass man dabei gleichzeitig etwas lernt und später im Leben viel viel öfter "mitreden" kann.

Übrigens darfst Du Dich bei der Recherche auch aus bestehenden Abhandlungen bedienen, zum Beispiel aus Büchern oder noch einfacher, dem Internet.

Du darfst das gesammelte Wissen dann auch in eigene Worte umformulieren. Auch das übt und macht Dich zum Meister der Worte.

Ich wünschte, ich hätte in meiner Schulzeit so etwas großartiges wie das Internet gehabt. Schneller und einfacher findest Du nirgendwo die benötigten Informationen, um was immer es auch geht.

Ich habe schneller aus den Suchergebnissen im Internet einen Aufsatz über ein Thema erstellt als mir einen solchen von irgendwoher schenken zu lassen.

Also fass all Deinen Mut zusammen und mach Dich selber an die Arbeit.

Und lerne: Du bekommst in aller Regel nichts geschenkt in Deinem Leben. Nicht einmal einen trivialen Aufsatz über das elementarste Organ der politischen Arbeit in dem Land, in dem man Dir gerade die Schulausbildung ermöglicht. Und denke an die vielen lernwilligen jungen Menschen in den Ländern, in denen "Schulausbildung" gar nicht real existiert.

Auszug aus den Forumsrichtlinien:

Dienstleistungen, Angebote & Gesuche

Beiträge, die darauf abzielen, Produkte, externe Dienstleistungen oder Sonstiges zu veräußern oder zu erhalten, sind bei uns nicht erlaubt. Ob dies aus kommerziellen Gründen oder unentgeltlich geschieht, ist dabei unerheblich. Darunter fallen u.a. Fragen wie „Wer kann mir ein Logo für meinen YouTube-Channel erstellen?“, „Wer will meinen Minecraft-Account übernehmen?“, „Ich habe noch einen Gutschein übrig, wer möchte ihn?“

Hilfe:

es heißt: "im voraus" also nur 1 " r "

bitte!

Was möchtest Du wissen?