Aufregung, was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte zwar keine Konzerte, kenne das Gefühl aber z.B. von Vorträgen. War da auch immer super aufgeregt und hatte Angst es zu versemmeln. Ich habe dann einen Bekannten von mir gefragt der Schauspieler ist, wie er das geschafft hat nicht mehr aufgeregt zu sein. Er meinte dann, gar nicht. Er sei immer noch vor jedem Schauspiel aufgeregt, nur das ihn das nicht stört. Vielmehr wandelt sich die Aufregung beim Spielen in Energie um, was ihn antreibt. Es hat eine Weile gebraucht, aber seit ich mir Aufregung als Energie vorstelle, geht es immer besser. Ansonsten kann ich dir nur mit auf dem Weg geben: Behalt einen kühlen Kopf und nutze die Energie! Achja und viel Glück :-)

Findet das Konzert heute Abend statt? Dann mach Dich locker. Mehr als eine Handvoll Leute aus Eurem direkten Umfeld, die Euch unterstützen möchten, werden nicht erscheinen.

Alle anderen gucken Fußball.

Lass dich nicht vorher stressen sondern genieße die Stunden bis zum Konzert.

Sage dir, dass du es kannst. Glaub mir...es sind nur die ersten Momente vor dem Konzert, wo du dir unnötig einen Kopf macht. Bist du auf der Bühne, ist alles vergessen. 

Wärest du nicht gut, hätte man es dir schon vorher gesagt...Du bist gut und dass will man / dass willst du nun anderen zeigen.

Für das wir? Also dann bist du nicht die einzige :D Rede mal mit deinen Kollegen/Kolleginnen drüber. Wirst es schon schaffen :D

Mach dir kein Stress, du schaffst das schon! Wenn du gut vorbereitrt bist, zahlt sich das auch später auf der Bühne aus!

Was ist den deine Rolle auf dem Konzert? Singst du oder bist du an den Instrumenten? 

Viel Glúck!

Kommentar von Celina02
08.07.2016, 14:59

Ich bin sowas von unmusikalisch wenn es um Instrumente geht:)

Ich musste zum Glück nur Singen

1

Was möchtest Du wissen?