Aufregung vor der Praktischen Prüfung, Tipps zur Beruhigung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein bisschen Aufregung ist schon okay!
Wenn du anfängst zu fahren, dann legt sich das auch, da achtest du dann auf den Verkehr!

Und hier noch meine JokerÜbung für die Selbstberuhigung und Abbau von akutem Stress ...
Eine energetische Übung (Klopfakupressur): Du klopfst mit der rechten Handkante relativ schnell (etwa 180 bpm) auf die Oberkante deiner linken Hand. Der Auftreffpunkt liegt zwischen Daumen und Zeigefinger, mehr in Richtung Zeigefinger (also ca. 1,5 cm oberhalb der Kuhle von Daumen und Zeigefinger). Relativ fest klopfen, aber natürlich nicht super-fest. Das Ganze ca. 60 sec. (es kommt nicht auf die genaue Zeit drauf an). Und diesen Vorgang immer wieder mal wiederholen und schön atmen dabei.

Das übst du ein paar mal und praktizierst das auch vor der Prüfung!

Guten Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
14.03.2017, 20:59

Danke für das 'Sternchen'! - Hast du Erfolg gehabt?

0

Ich hab den komischen Typ auf der Rückbank komplett ausgeblendet und so getan, als ob es eine normale Fahrstunde gewesen wäre.

Und generell tu ich bei Prüfungssituationen immer so, als ob ich jemand Anderes wäre der einfach eine coole Socke ist, dem alles egal ist. Habe bisher jede mündliche Prüfung zu der ich angetreten bin bestanden. Auch wenn mir nachher die Knie weich werden und ich manchmal kotzen musste :-P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Atemübungen, kurz vor der Prf. Banane essen, sich selbst vertrauen wenn man geübt hat,  keine Arzneimittel dämpfen auch Reaktionsvermögen, rechtzeitig erscheinen, an Brille falls nötig und gültigen Ausweis denken. Dann noch etwas Glück und ab geht die Post. Aber Banane nicht vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Apotheke könntest du nach Bachblüten fragen. Die gibt es als Tropfen oder als Bonbons und helfen gegen Stress und Nervosität. Sind auch rein pflanzlich und haben mir immer sehr geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entspannen, meistens ist es gar micht so schlimm wie du dir vorstellst. Blende den Prüfer auf dem Rücksitz einfach aus.
Viel Glück und Erfolg!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Kaffee trinken.

Bei Tee würde ich aufpassen. Der hat fast genau soviel Koffein pro Tasse wie Kaffee.

Die Nacht vorher durchmachen. Hab ich auch gemacht. Man ist zwar müde aber die Nervosität und die Müdigkeit heben sich gegenseitig auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also...

meine Praktische Prüfung war eigentlich schon zu Ende bevor sie angefangen hat.

Ich hatte beim Losfahren vergessen, die Handbremse zu lösen.

Aber.... ich habe die Prüfung mit 0 Fehlern bestanden.

Also immer locker bleiben.

Mario

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach ausgeschlafen sein und viel frische luft getankt?

und vertauen?

ich kam mal zu einer prakischen prüfung zu spät wegen den wetterverhältnise ( sehr viel schnee, und war auch nicht der einzigste) die prüfer waren alle sehr nett zu mir! und meinten ich solle zuerst mal zur ruhe kommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?