Aufregung - vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das mit den trockenen Lippen ist mir persönlich neu, aber nunja. Aufregung ist menschlich, jeder ist aufgeregt bei solchen Situationen das ist vollkommen normal. Ich würde versuchen mich davor einfach nicht unter Druck zu setzen und auf keinen Fall an das zu denken, was schiefgehen könnte. Du weißt dass du dich gut darauf vorbereitet hast also wird es auch gut werden. Vor dem Vortrag nochmal tief Luft holen, vielleicht nen Stift oderso in die Hand nehmen, das hilft mir immer damit ich nicht automatisch rumschwanke während dem Reden (passiert mir dauernd). Am besten suchst du dir auch einen Blickpunkt im Raum, gut bei der mündl. Prüfung sollten das die Prüfer sein, der Augenkontakt mit ihnen ist wichtig da du sie ansprechen willst.

Wünsch dir noch viel Glück weiterhin.

Ich habe meistens Schiss Fehler zu machen, aber wenn man sich überlegt, dass wenn man selber im Publikum sitzt und ein Vortragender einen Fehler macht, einem selber das eigentlich schei* egal ist, tu so als könnte nichts falsch laufen

Fragen ob du währenddessen einen Schluck nehmen darfst weil deine Lippen trocken sind. Ich denke das ist in Ordnung. Oder du fragst vorher ob du währenddessen einen schluck Wasser nehmen darfst.

Ja dachte ich mir auch vll beim nächsten mal

0

Was möchtest Du wissen?