Aufrechnung von Steuererstattung?

3 Antworten

Eine Antwort habe ich leider nicht, aber wenn Du die Sachlage klären konntest, würde mich auch sehr interessieren, wie das sein kann. Vielleicht magst Du dann hier noch mal antworten.

Bin dabei, habe morgen einen Termin beim Sachbearbeiter

0

Forderungen resultiren aus Steuererklärungen. Die werden dir zugeschickt.

frag deinen Insolvenzverwalter wenn dir das Finanzamt bei Anfrage diesbezüglich keine Auskunft erteilt

Buchung von nachträglich anerkannten Forderungen durch Insolvenzverwalter?

Eine Forderung wurde vom Insolvenzverwalter bestritten. Also habe ich diese uneinbringlich ausgebucht. Im Folgejahr wurde die Forderung dann vom Verwalter doch anerkannt. Muss ich diese wieder in voller Höhe einbuchen, obwohl nicht klar ist, in welcher Höhe zum Schluss die Insolvenzquote ist?

...zur Frage

Steuererklärung im Insolvenzverfahrens?

Sachverhalt: 2015 wurde das Verbraucherinsolvenzverfahren eröffnet. Für 2013 und 2014 wurden bisher keine Steuererklärungen abgegeben. Hierzu ist der Insolvenzverwalter verpflichtet, da der Gläubiger gegenüber der Steuerbehörde nicht mehr auftreten darf - so zumindest gelesen.
Dazu habe ich zwei Fragen.

1. Was tun, wenn der Insolvenzverwalter dazu meint, er hätte zur Erstellung der Steuererklärung  "keine Mittel"? (Anmerkung: Die Verfahrenskosten werden zur Verkürzung des Verfahrens komplett vom Schuldner selbst getragen und er ist aufgrund des Umfangs der Erklärung - Einnahmen aus Vermietung etc. - nicht in der Lage die Erklärung selbst zu erstellen. Bisher hat dies ein Steuerberater übernommen, jährliche Kosten über 2.000 Euro, die nun nicht mehr aufgebracht werden können)

2. Dem Schuldner wurde mitgeteilt, dass die folgenden Steuerbescheide nicht vom Insolvenzverfahren umfasst würden, weil die Forderung des FA erst nach Eröffnung des Verfahrens entstehen. Ist das so??? Die Forderungen wären doch Folge von Umsätzen vor Eröffnung des Verfahrens? Das Finanzamt wurde in die Gläubigerliste aufgenommen.

Ich hoffe es kann jemand verlässliche Auskunft geben. Der Rechtsanwalt meint, diese Steuernachzahlungen müssten vom Schuldner getätigt werden. Ich will das noch nicht glauben.

...zur Frage

Aufrechnung und Rücknahme einer Insolvenzforderung durch das Finanzamt

In meinem Insolvenzverfahren hat das Finanzamt eine Forderung angemeldet. In der Wohlverhaltensphase hat es jetzt Steuerrückerstattungen dagegen aufgerechnet, so dass die Forderung sich mindert. Das Finanzamt nimmt jedoch die Forderung in Höhe der Aufrechnung nicht zurück. Bei der jetzigen Ausschüttung durch den Insolvenzverwalter hat das Finanzamt somit die Quote auf die angemeldete und in voller Höhe festgestellte Forderung erhalten, obwohl die Forderung sich reduziert hat. Gibt es da eine gesetzliche Vorschrift und wenn ja, wo kann man das nachlesen.

...zur Frage

Insolvenzverwalter gibt nicht den Pfändungsfreibetrag heraus, darf er das?

Ich befinde mich in Insolvenz. Mein Verwalter erhält nun meine Einkünfte aus selbständiger Arbeit. Momentan gibt er mir daraus kein Geld, nicht mal den Pfändungsfreibetrag. Ist das legal? Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Schlusstermin , Schlussverteilung?

Hallo Kann mir das jemand genau erklären ? Der schlussverteilung wird zugestimmt (paragraph 196 Abs.2 ) und die Durchführung des Prüfungen und schlusstermins im schriftlichen verfahren angeordnet (paragraph 5 Abs 2, 197 Abs. 1, 177 Abs. 1 inso) Der Prüfungsstichtag ist der 04.03.2016 wegen schriftlichem Widerspruch. kann ich nun mein P Konto in ein normales Konto umwandeln ? Kann ich nun eine Einkommenssteuer Klärung machen und das Geld gehört dann mir . Der IV hat noch keine steuererklärung verlangt nur das Geld von 2014 wurde während der Insolvenz abgeführt. Muss ich beim Finanzamt was besonderes nun beantragen . Danke für eure Mühe

...zur Frage

Sehr sehr freundliche Schreiben vom Finanzamt?

Das Finanzamt hat mir in einer Sache eine Aufrechnungserklärung geschickt (April 2017). Gegen diese Aufrechnung habe ich Widerspruch eingelegt mit der Bitte um Prüfung.
Jetzt habe ich bereits den vierten sehr sehr freundlichen Brief erhalten mit der Bitte den Widerspruch schriftlich zu widerrufen, damit das Verfahren fortgesetzt und beendet werden kann.

Ich traue dem Braten nicht.

Erkenne ich mit der Aufhebung des Widerspruchs unter umstehen irgendwelche Steuerschuld an die sonst nicht geltend wäre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?