Aufprall bestimmen?

6 Antworten

Du sollst all Dein Wissen über Autos über Bord werfen und annehmen, der Fahrer werde auf eben diesen 18 cm von 50 km/h auf 0 abgebremst.

Unter diesen Bedingungen sollst Du die dazu benötigte auf den Fahrer wirkende Kraft berechnen. Den Rechenweg findest Du jetzt wohl.

In der Realität hat der Fahrer bessere Überlebenschancen, da sich sein Bremsweg dank Gurt aus den 18 cm Knautschzone plus dem Weg vom Sitz bis zum Lenkrad zusammensetzt.

Ich denke mit der "Kraft" ist der Impuls gemeint.

Alles Andere ist vermutlich Verwirrung (?) soweit ich das einschätzen kann. Kommt darauf an was ihr in Physik gerade durchnehmt. xD


geg: m = 70kg     v = 50 km/h = 13,9 m/s

ges: p

Rechnung: p = m/v = 70 kg : 13,9 m/s = 5,04 hy

A: Auf den Fahrer wirkt ein Impuls von 5,04 hy.

In der Physik ist mit Kraft normalerweise Kraft gemeint. In unserem Kulturraim misst man sie in N.

1
@sebastianla

Achso, dann bin ich wahrscheinlich noch nicht so weit. (Also wir nehmen gerade erst den Impuls durch xD)

0

nee -  den Impuls brauchen wir hier nicht: Verzögerung innerhalb 18cm auf v=0 - das wars.

1

es ist verführerisch, den Impuls anzunehmen . . . den brauchen wir hier aber nicht.

Es genügen die Angaben: 50km/h und abbremsen innerhalb 18cm auf 0.

Formel suchen, in welcher aus v und s die Beschleunigung a berechnet wird.

Für den Fahrer gilt dann : F = m*a

Was hätte mir alles passieren können wo ich mit 50 km/h gegen den Baum gefahren bin?

Hallo,

Und zwar hatte ich (15 Jahre) am 29.12.2015 einen Autounfall. (Ich war die Beifahrerin) Und weil der Fahrer ein Kumpel meiner Mutter (24 Jahre) versucht hat dam Baum auszuweichen und es nicht mehr ganz geschafft hat, hat es leider meine Beifahrerseite voll erwischt. Wir waren nicht schnell unterwegs so ca. 75 km/h und das Tacho ist als wir gegen den Baum gefahren sind auf 50 km/h stehen geblieben. Und so nun zu meiner Frage:D. Also ich habe mit durch den Unfall das rechte Schienbein gebrochen (es ist zum Glück ein schön glatter Bruch ziemlich in der Mitte des Beines und habe nun eine Platte und 4 Schreuben drinnen) und am linken Bein am Knie und am Fuß eine starke Prellung (was das Krückenlaufen erheblich schwieriger macht:D) und ein paar blaue Flecke. Mein Fahrer hatte sich durch den Gurt beim Aufprall das Schlüsselbein gebrochen und eine Schwellung am Bauch zugezogen und hat auch so wie ich mehrere blaue Flecken. So und da alles zu mir meinten das ich echt verdammtes Glück hatte das ich mir "nur" das Schienbein gebrochen habe wollte ich nun eure Meinung dazu hören. Was hätte mit 50 km/h alles passieren können. Unten zeige ich euch noch Bilder von der Fahrer- und der Beifahrerseite damit ihr wisst wie es aussah.

Danke im vorraus:)

...zur Frage

Geschwindigkeitsüberschreitung und Überholen bei durchgezogener Linie

Hallo,

Im Rahmen meines Führerscheinausbildung, hat mir mein Fahrlehrer die Aufgabe gegeben zu recherchieren was einem Fahranfänger und/oder einem Fahrer außerhalb der Probezeit blüht wenn er folgendes macht:

Ortsausgang auf eine Landstraße:

Innerort 50, außerorts 70 km/h erlaubt.

Für jede Fahrrichtung eine Fahrbahn.

Innerorts sind die Fahrbahnen durch eine durchgezogene Linie getrennt.

Der Fahrer in Fahrzeug A fährt mit ca. 40km/h auf den Ortsausgang zu. Fahrer B Beschleunigt schon etwas früher, überholt Fahrer A mit erhöhtem Tempo, also bereits innerorts mit ca 70 km/h, beschleunigt weiter auf ca 100 km/h auf der Landstraße. Ein Beinahezusammenstoß ist ausgeschlossen.

Meine Recherchen haben ergeben, dass die Geschwindigkeitsüberschreitung innerortes 35€ kostet, keine punkte und kein Fahrerlaubnis entzug. Außerorts sind die 30 km/h mit schlagen mit 3 Punkten und 100€ zu buche.

über das überholmanover kann ich aber leider nichts finden, und das ist meine Frage an euch, was könnt ihr noch ergänzen ?

Danke im Voraus

...zur Frage

Wie forme ich diese Gleichung in die pq - Formel um?

Hallo erstmal :) Ich schreibe bald eine Mathearbeit und wir haben Übungszettel bekommen,jedoch verstehe ich diese Aufgabe einfach nicht... Also als Beispiel diese hier : x^2 + 6 = 42 Wie rechne ich das mit der pq - Formel aus? Und außerdem habe ich auch noch eine andere Aufgabe unzwar muss ich entweder p oder q bestimmen,die praktisch fehlt,also als Beispiel : x^2 + px - 0,25 = 0; x(tiefergesetzte 1) = 2 Verstehe ich auch nicht... Wenn mir jemanden den Rechenweg genau erklären kann,dann bitte :)

...zur Frage

Momentangeschwindigkeit (Mathe)

Hey Leute, kann einer von euch mir bei dieser Mathe Aufgabe helfen ich steig einfach nicht durch :/ : Ein anfahrendes Fahrzeug bewegt sich in den ersten drei sekunden nährungsweise nach dem Weg-Zeit-Gesetz s=4t². Bestimmen SIe die Momentangeschwindigkeit nach der ersten,der zeweiten und der dritten sekunde.

...zur Frage

Kann mir jemand eine Rückmeldung zu diesem Unfallsbericht geben?

Für den Deutschunterricht habe ich folgende aufgabe gelöst

vor der abgabe wäre ich über eine rückmeldung sehr froh und für verbesserungsvorschläge natürlich sehr offen

1. Unfallbericht: Bilde aus den Angaben einen vollständigen Bericht! Bilde höchstens 6 Sätze!

- Verkehrsunfall- schwer- B19- 13.011.01- 20.13 Uhr- Fahrer tot- 3 Verletzte- 2 Kinder (8,2 Jahre) - Golf- nasse Fahrbahn- überhöhte Geschwindigkeit- Linkskurve- schleudern- Baum- Gegenverkehr- Opel ausweichen- Straßengraben- Straße gesperrt bis 22.00 Uhr

Am 13.011.01 ereigntet sich um 20.13 Uhr auf der B19 ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs.                                  

Zum Unfall kam es, nachdem ein VW Golf mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Linkskurve bog und auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geriet. Seinem Gegenverkehr, einem Opel, blieb nichts anderes übrig, als in den Strassengraben auszuweichen, wobei das Fahrzeug gegen einen Baum prallte. Der Fahrer holte sich schwere Verletzungen, an denen er noch am Umfallort erlag. Unter den drei weiteren Verletzen befinden sich auch zwei Kinder im Alter von acht und zwei Jahren.

An diesem Abend blieb die Strasse bis um 22.00 Uhr gesperrt, ist jetzt aber wieder uneingeschränkt befahrbar.

...zur Frage

Berechnung einer Verzögerung (Physik 10 Klasse)?

Hallo,

ich bin aktuell bei einer meiner Aufgaben ziemlich am verzweifeln, da ich nicht genau verstehe, wie ich vorgehen soll. Die Aufgabe lautet wie folgt:

"Bei einem Unfall prallt ein PKW mit 36 km/h auf ein festes Hindernis. Dabei wird die Vorderfront des Pkw 50 cm tief eingedrückt (Knautschzone). Welche Verzögerung muss der Unfallfahrer aushalten? Vergleichen Sie mit der Erdbeschleunigung g. Kann der nicht angeschnallte Fahrer sich am Lenkrad abstützen, wenn er eine Masse von 60 kg hat."

Sollte mir jemand helfen können währe ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?