Aufnahmen eines Gesprächs rechtskräftig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die heimliche Aufnahme des “nichtöffentlich gesprochenen Wortes” und ebenso das “Zugänglichmachen” dieser Aufnahme nach § 201 Abs.1 StGB strafbar. Also Vorsicht mit solchen Sachen!

[Muster] Danke für deine Antwort. Ich selber hatte keine Aufnahme gemacht, hatte nur die Sorge, das mein Mitredner des Gleichen veranlasst hatte.

0

Du vergisst die Erwähnung aus eben den genannten §, dass es demnach nicht strafbar ist, wenn ein öffentliches Interesse vorliegt.

0

Nein. Im Gegenteil handelst Du sogar selbst strafbar. (Verletzung der Vertraulichkeit des gesprochenen Wortes).

[Muster] Danke für deine Antwort. Ich selber hatte keine Aufnahme gemacht, hatte nur die Sorge, das mein Mitredner des Gleichen veranlasst hatte.

0

Wenn ein öffentliches Interesse bejaht werden kann, ist es nicht strafbar.

0

Kurzfassung: Nein ! Das ist dann eine Illegale aufnahme, dafür könntest du sogar belangt werden

[Muster] Danke für deine Antwort. Ich selber hatte keine Aufnahme gemacht, hatte nur die Sorge, das mein Mitredner des Gleichen veranlasst hatte.

0

nein ist nicht rechtskräftig und leider machst du dich damit selber im höchsten mase strafbar wenn du sowas machst...dafür kannste bis zu 3 jahre in bau wandern

[Muster] Danke für deine Antwort. Ich selber hatte keine Aufnahme gemacht, hatte nur die Sorge, das mein Mitredner des Gleichen veranlasst hatte.

0

Ja, kann man. Wenn kein öffentliches Interesse vorliegt.

0

Nein! Ein solcher Mitschnitt ist illegal (§201 StGB) und darf nicht als Beweismittel verwendet werden.

[Muster] Danke für deine Antwort. Ich selber hatte keine Aufnahme gemacht, hatte nur die Sorge, das mein Mitredner des Gleichen veranlasst hatte.

0

Wenn ein öffentliches Interesse vorliegt, ist es nicht strafbar. Steht da auch drin.

0

@Quarzuhr Was ist in dem Fall unter einem öffentlichen Interesse gemeint?

0

Was möchtest Du wissen?