Aufnahme von Musik und Gesang

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

Am besten kaufst du dir ein Mikrofon. Kauf dir lieber ein USB Mikrofon, weil sie viel einfacher zu bedienen sind und man keine andere Geräte wie z.B ein Interface braucht.

Welches Budget steht zur Verfügung?

Unter 100 Euro wirst du qualitativ nicht vieles finden. Selbstverständlich kannst du dir auch ein Mikro von 50 euro oder sogar 20 euro kaufen. Ich persönlich empfehle dir aber das AT2020 USB Mikro.

http://www.amazon.de/Audio-Technica-AT2020USB-AUDIO-TECHNICA/dp/B001AS6OYC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1332869403&sr=8-1

Brauch ich auch ein Programm am PC?

Ja. "Audacity" oder "Goldwave" sind gratis Pogramme, mit dem man gut arbeiten kann. Ich benutzte für meine Gitarren Aufnahmen "Adobe Audition" wessen aber mehr als 200 euro kostet ;)

Wie nennt man denn dieses runde Ding etwa etwas kleiner als ein Teller, meist schwarz und dünn, das man im Fernsehen oft sieht wo Musiker hineinsingen. Brauch ich sowas?

So etwas nennt man ein "Pop Filter". Nein, ist nicht nötig. Aber schau doch mal auf Google was der Unterschied zwischen ein Lied mit und ohne Pop Filter ist.

Schreib mir ne Nachricht wenn du mehr Fragen hast! ;)

JoshyIsland

Bevor Du großartig in irgendein Studioequipment investierst, kauf Dir einen Zoom H2 Kartenrecorder, wenn Du nicht ganz soviel ausgeben willst, tut es auch ein Fame HR4(Music Store Köln). Ich verwende den auch für einige Aufnahmen, wenn die Kamera nicht läuft. Die Töne sind zumindest gut genug um im TV gesendet zu werden. Über den USB Ausgang kommst Du auf den Rechner, wo Du weiter bearbeiten kannst. Die Ausführung von mindsoldier mag zwar gut klingen, ist aber schon recht aufwändig für gelegentliches Aufzeichnen, die Kompaktrecorder kannst Du auch anders einsetzen, ein Großmembranmikrofon, noch dazu mit USB-Anschluss ist mit etwa €90,- (ein AKG sollte es dann schon sein) nur begrenzt und relativ immobil zu verwenden. Ein "Gitarren-Mikro" wäre entweder das AKG C451 für etwa €330,-, in der Firma hat sich als deutsches Produkt das Sennheiser C415, als Allroundmikrofon und das C418, (MS-stereo), etabliert. Die Preise magst Du gar nicht hören.

also für einfache aber den Hausgebrauch ausreichende Aufnahmen von (Akustik?-)Gitarre und Gesang würde ich min. folgende Zutaten verwenden:

-> Mikrofon - ich würde da ein Großmembrankondensator nehmen.. die gibt es auch als USB-Version schon für relativ kleines Geld (wenn man spaß am Aufnehmen findet kann man sich durchaus mit Equipment totkaufen ...später...) -> Das kleine Runde ding wo die leute im Fernsehen reinsingen ist ein sogenannter "Plopkiller" oder "Plopschutz"... ist nicht unbedingt nötig aber zu empfehlen... zu einem GMK-Mikro (siehe oben) ist auch eine so genannte "Spinne" zu empfehlen aber auch kein muß...

-> Optional ein kleinen Mixer mit integrierten USB-Audiointerface falls du mehrer Mikros nimmst oder die Gitarre einen Tonabnehmer hat und über diesen weg abenommen werden soll.

-> Ein für den Einstieg gut geeignetes Aufnahmeprogramm mit den nötigsten Funktionen (Mehrspuraufnahme, Schnitt, ein paar effekte) ist Audacity. Google hilft. Kostenlos... also das Programm.. google sowieso... ^^

...das sollte für den Anfang reichen... aber wenn du 10 Leute fragst bekommst du 10 Antworten und jeder wird dir sagen, dass seine die ultimative antwort ist...

letztlich kommt es auf deinen Anspruch an die Aufnahme(qualität) an... ich hab meine ersten Aufnahmen im Schlafzimmer mit dem Mikro eines Headsets gemacht oO hat auch geklappt... klang allerdings ganz furchtbar... aber damals war ich begeistert xD

Danke für die gute Erklärung :D

0

USB Mikros haben fast alle nur 16 Bit, ein großer Nachteil, weil man da aufpassen muss beim Aussteuern, es rauscht schnell. Es gibt eins von SEL mit 24 Bit, das kostet fast 300 Euro.

Entweder wirklich einen Zoom, allerdings sind die eingebauten Mikros nicht vergleichbar mit externen. Oder ein Interface von Focusrite oder tascam mit externem Mikro.

Wieviel kannst Du maximal investieren?

Was möchtest Du wissen?