Aufnahme in einer Kinder-/Jugendpsychiatrie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich war mal in einer psychiatrischen Klinik. Bei mir haben sie an einem Montag angerufen und ich sollte donnerstags morgen um 09:00 Uhr da sein. Auf meiner Station gab es 2 verschiedene Gruppen die eine auf der rechten Seite und die andere auf der linken. Ich war auf der linken Seite. Wenn man dort rein kam war dort erstmal ein Gang und rechts daneben ein großer Tisch mit Stühlen, daneben war die kleine Küche die wir einmal die Woche zum kochen genutzt haben. Dann war da ein kleines Büro in dem rund um die Uhr ein Betreuer saß, er hat mit uns zusammen gegessen und hat betreut mit uns gekocht. ( die Betreuer sind auch nachts ca. Alle drei Stunden ins Zimmer gekommen und haben geschaut ob alles in Ordnung ist, klingt sehr abschreckend aber daran gewöhnt man sich sehr sehr schnell) dann war dort ein kleiner Raum in dem wir jeden Morgen gewogen wurden. Zu Anfang musste ist einmal Urin und Blut abgeben und zu dem wiegen kam auch noch Blutdruck messen. Dann waren dort 5 weitere Zimmer in jedem 2 Betten und im Gang noch zwei Toiletten. Mein Zimmer wurde mir direkt als erstes gezeigt und ich konnte mich einrichten. Ich übertreibe immer direkt mit dem Sachen packen und habe einen ganzen Koffer mit meiner schminksammlung mitgenommen. Was ich aber wirklich gebraucht habe war: Badzeug ein collegeblock und ein Stift und Anziehsachen. Außerdem so wohlfühlen Sachen wie ein Kuscheltiere oder die eigene Bettwäsche. Denn rest denn ich gebrauchen konnte habe ich Wochenende für Wochenende hin gebracht, ich durfte jedes wochenende von Samstag morgens bis sonntags Abend nach Hause und es gab zwei Besucher Tage für drei Stunden. Mit Erziehungsberechtigten  konnte man dann auch mal shoppen. Ich hatte einmal die Woche Ergotherapie und einmal die Woche gesprächstherapie sonst gab es noch Gruppe Übungen und so etwas. Wir hatten eine viertel Stunde Ausgang am Tag und die Leute da sind echt friedlich und nett. Ich habe jetzt ein bisschen viel geschrieben aber sowas habe ich mir halt vor meiner Einweisung gewünscht. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Ps. Ich habe leider eine sehr schlechte Klinik erwischt also solltest du rein zufällig in die LVR Klinik in Bonn kommen kann ich dir nur davon abraten. Aber es gibt auch echt viele gute Kliniken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veronicapaco
01.04.2016, 00:02

Und was ich noch vergessen habe wenn man will hat man sehr viel Freizeit und Ruhe. Man kann sich aufjedenfall zurück ziehen.

1
Kommentar von Diamantstern7
01.04.2016, 00:07

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Wie war das bei dir mit der Schule? Weil meine gleich neben an ist und ich da echt gerne hin gehe. Hattest du dein Handy? Und muss man Blutprobe abgeben? Hab nämlich ne totale Phobie davor!!!

0
Kommentar von veronicapaco
01.04.2016, 00:17

Also meine war auch direkt neben an die war extrem schön mit kompetenten Lehrern. Dort wurden die Hauptfächer unterrichtet und man war in sognennanten Lerngruppen die waren so ca. 5 Person groß und diese hatte dann auch sehr ähnliches Alter. Das war dann eine Schule für kranke und die hieß Paul Martini Schule falls es dich interessiert :) und da waren garnicht so seltsame Leute wie man denken könnte aus einem oder zwei schrägen Vögeln waren dort alle sehr normal und nett. Wir hatten Handy Zeiten von 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr :) sonst hatten wir keinen Zugriff auf diese und sie wurden eingeschlossen. Ja leider muss man Blutproben abgeben... Ist ja immernoch ein Krankenhaus und man muss auch ein EKG machen. Bei weiteren Fragen steh ich extrem gerne zur Verfügung :) wir durften auch Sport machen wenn wir wollten :)

0
Kommentar von Lilly0016
07.05.2016, 19:24

Was war denn an der LVR Klinik in Bonn so schlimm? Werde da nämlich hingehen...

0

Unter anderem hängt der ganze Ablauf davon ab, warum Du dort bist. Du hast aber mit Sicherheit auch mal Zeit für Dich alleine, das ist kein 24-Stunden-Programm.

Üblicherweise gibt es Zeiten, die fest verplant sind, aber es gibt auch Zeiten, in denen Du mit anderen was machen kannst oder auch in eine Ecke sitzen und ein Buch lesen kannst. Das bleibt Dir dann überlassen.

Packen solltest Du Unterwäsche, sowie T-Shirts, Pullover, Jacken und Hosen. Vielleicht noch was zu lesen oder was Du eben gerne machen möchtest, wenn Du was alleine machen kannst.

Du wirst wahrscheinlich einen Anruf bekommen und sollst dann ein paar Tage später dort erscheinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamantstern7
31.03.2016, 23:37

Denkst du ich kann meine Gitarre mitnehmen? Ist das nicht etwas zu laut? Denke nicht dass die anderen da unbedingt zuhören wollen! :)

0

Ich denke nach Bescheid geben der Klinik, kannst du da recht bald dann aufkreuzen. Was du mitnehmen solltes werden sie, denke ich, am Telefon dann sagen. Du kannst dann ja auch Eltern fragen, ob sie dir was mitbringen, wenn sie dich besuchen. Am besten du rufst/schreibst die Klinik mal an und fragst was man so benötigt. 

Dein Zimmer, wird dir dann zugewiesen, ist ja sozusagen kein "Hotel" :D Und Privatsphäre wirst auf jeden Fall haben. Obwohl es von Station zu Station unterschiedlich immer ist, wie sehr du überwacht werden "musst"...

Wie gesagt, ruf/schreib die da am besten mal an und erkundige dich nochmal ein wenig :)

Schönen Abend noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey die rufen dich an dann kommt ein Termin wo die dir das alles zeigen und dann wird festgelegt wann du rein gehst .
Du bist nicht ständig unter Aufsicht wenn sie denken das du ganz stabil bist und Sachen ganz normal Klamotten dusch Zeugs usw. Hoffe konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf die Psychiatrie an , aber die Leute rufen dich an sagen dir wann du kommen kannst du hast ein Gespräch dort und wenn du freiwillig hingehst kannst du immernoch nein sagen aber 1-1 1/2 Wochen scheinen seeehr wenig für einen stationären Aufenthalt eigentlich beträgt der " Mindestaufenthalt " Ca 6 Wochen um die nötigen Therapie Ziele zu erreichen ggf die Wirkung der Tabletten zu beobachten . Keine sorge die Leute sind dort eigentlich sehr freundlich und werden dir alles zeigen , jeder der da ist hat seine Last zu tragen also mach dir da keinen Kopf , keiner stempelt dich ab oder so .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabrax
31.03.2016, 23:31

Man ist da auch oft alleine hat nur geregelte Termine am Tag hat aber oft Freizeit und sogar Ausgang :) 

1
Kommentar von Diamantstern7
31.03.2016, 23:32

Lieben Dank für deine Antwort.

Ich werde da in 1 1/2 bis 2 Wochen aufgenommen, wie lange ich bleiben muss weis ich nicht.

1
Kommentar von sabrax
31.03.2016, 23:35

Oh , mein Fehler hab ich das wohl falsch gelesen :D 

1
Kommentar von veronicapaco
01.04.2016, 00:21

Ich war 5 Wochen in einer Klinik.. 😬 mal ein bisschen klugscheißern😬

0

Was möchtest Du wissen?