Würde mich irgendein Gymnasium egal ob Abend oder Privat annehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt drauf an, wo Du die zwei 4en hast. Du brauchst fürs Gymnasium in den Hauptfächern mindestens einen Schnitt von 3,0 und in NRW kannst Du in den übrigen Fächern eine Note ausreichend und darunter + einmal ausreichend noch durch zwei 2en ausgleichen. 

Wenn Du das auch nur ganz knapp verfehlt, darf Dich keine staatliche gymnasiale Oberstufe mehr aufnehmen. Privatgymnasien und private Internate sind allerdings nicht an diese Regeln gebunden, so viel ich weiss !

http://www.internat-vergleich.de/

Sonst kannst Du immer Vollabitur machen, wenn Du vorher igend eine Berufsausbildung machst. Z.B. in 2 Jahren zum Verkäufer oder auch rein schulisch in 2 Jahren zum Sozialassistenten.

Die Frage die sich hier stellt ist ob mit einem Schnitt von 3,2 das Gymnasium sinnvoll ist. Privatschulen sind oft nicht abgeneigt - eventuell funktioniert der Weg über eine private Gesamtschule. Allerdings entstehen hier Kosten je nach Art der Privatschule zwischen 50 und 1500,- Euro monatlich. Der Schritt sollte gut überlegt sein. Eventuell ist auch der Tipp mit der vorgeschalteten Berufsausbildung ein guter Rat.

Ich will dich wirklich nicht entmutigen, aber die Frage, ob sie dich annehmen ist ja die eine Sache, aber mit diesem Durchscnitt wirst du auf dem Gymnasium nicht mehr glücklich, denn dort ist es schwieriger, als in Realschulen( viele sagen, dass es nur 2 Jahre mehr sind, aber diese Schüler gehen selbst nicht aufs Gym. und haben dadurch keine Ahung)! 3,2 nicht gerade besonders gut, deswegen wird es sicher schwer für dich...

Abendgymnasium auf jeden Fall schon einmal nicht. Das ist nur für Erwachsene mit bereits vollendeter Berufsausbildung. Bei der anderen kannst du es versuchen oder du machst es so wie ich. Ich habe auch ein Realabschluss von 3,1 nachgemacht. Erst machst du eine Ausbildung und anschließend Abendgymnasium.

Was möchtest Du wissen?