Auflösungsvertrag unterschrieben. Wie bewerbe ich mich jetzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast das schon gut gemacht. Habe noch ein bisschen "vereinert" ;-)

Sehr geehrte Frau ...,


bei einem zweiwöchigen Schulpraktikum und einem anschließenden Freiwilligen Sozialen Jahr in der Gesundheits- und Krankenpflege konnte ich umfangreiche Einblicke in den Ausbildungsberuf als Gesundheits- und Krankenpflegerin gewinnen.
Diese Erfahrungen haben mich persönlich weiterentwickelt und mir viel Freude bereitet, sodass ich diesen Beruf erlernen möchte. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zum Ausbildungsbeginn April 2016.

Seit Oktober 2015 befinde ich mich bereits in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in der xyz, die ich allerdings mit Wirkung zum 10. März 2016 beenden werde. Grund dafür ist, dass ich den Schwerpunkt Psychologie und Neurologie gewählt hatte und leider feststellen musste, dass diese Fachrichtung nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht.

Die Ausbildung an sich finde ich nach wie vor sehr interessant, und sie macht mir viel Spaß. Ich möchte auch weiterhin Verantwortung für das Wohl anderer Menschen übernehmen, jedoch möchte ich meine Ausbildung in einer somatischen Klinik absolvieren.Für ein (weiteres) Praktikum in Ihrem Haus stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.


Ich würde mich freuen, wenn ich Sie in einem ersten Kennenlerngespräch von meiner Motivation, diesen Beruf zu erlernen, überzeugen darf. Zur Verabredung eines Termins stehe ich unter der Telefonnummer 0123456789 jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Piadora
07.03.2016, 20:31

meinte natürlich "verfeinert" ... nicht "vereinert" :-)

0
Kommentar von komeli97
07.03.2016, 21:16

Ist es besser auf "voll Angriff" zu gehen, also direkt zu schrieben was der Grund ist oder sollte man dies eher in einem Vorstellungsgespräch sagen?

0

Sehr geehrte Frau...,

hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz
zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zum Ausbildungsbeginn April 2016. Einblicke in den Ausbildungsberuf gewann ich bereits bei einem zweiwöchigen Schulpraktikum und einem Freiwilligen Sozialen Jahr bei (Firma, Institution einfügen).

Seit Oktober 2015 befinde ich mich in der Ausbildung zur Gesundheits-
und Krankenpflegerin, in der ... mit dem Schwerpunkt der Psychologie und
Neurologie. Diese werde ich  aus persönlichen Gründen zum 10. März 2016 beenden. Da ich gerne Verantwortung für das Wohl anderer Menschen übernehme, möchte ich nach wie vor die Ausbildung in diesem Bereich wahrnehmen.

Ich freue mich über ein persönliches Vorstellungsgespräch und bin mir sicher, dass ich die Aufgaben die Sie an mich stellen werden, zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erfüllen kann.

Mit Freundlichen Grüßen

.....

Das wäre mein Vorschlag für dich. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von komeli97
07.03.2016, 20:55

Ist es besser auf "voll Angriff" zu gehen, also direkt zu schrieben was der Grund ist oder sollte man dies eher in einem Vorstellungsgespräch sagen?

0

Was möchtest Du wissen?