Auflösung von Fotos verändern / Photoshop Frage

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, im Photoshop auf Bildgröße gehen. Dort die entsprechenden Maße einstelle. Bei einer Auflösung von 300 DPI kommt man bei der vorhandenen Bildauflösung und -größe auf eine Endformat von 32 x 26 cm ohne Schärfeverluste. Die Formel gewünschte DPI 300: vorhandene DPI 96 ist Factor 3,12. das heißt 96:3=32 usw. Also teile das vorhandene Maß durch diesen Factor und du erreichst somit das Entmaß bei 300 DPI. Viel Erfolg

seufz und immer wieder die berühmt-berüchtigten 300 dpi..

dpi ist die Druckauflösung und hat erst mal nix mit dem Bild zu tun. Auch ein 640x480-Foto könnte man in 300 dpi drucken. Die Angabe in Fotoshop sagt dir lediglich, welche maximale verlustfreie Größe mit der angezeigten Druckauflösung möglich ist. Die Angabe ist rein informativ und hat weder Auswirkung aufs Bild noch auf den späteren Druck.

Wenn du 80x60cm bei 96 dpi als verlustfreie Druckgröße angegeben bekommst, hättest du bei halber Größe (40x30cm) schon 192 dpi. Im Grunde ist das aber Jacke wie Hose. Da keiner den Kalender aus 2cm Abstand betrachtet, ist die Auflösung so oder so weit ausreichend.

Wie du darauf kommst, dass 25cm Breite zu klein für A4 sein könnten ist mir sowieso schleierhaft; A4 hat 21cm Breite (210x297mm). Dazu soll das Bild ja nicht ganz formatfüllend sein.

Nimm das Bild einfach so wie es ist. Falls tatsächlich einer vom Verlag auf die 300dpi besteht (und du nicht mit ihm über den Unterschied zwischen Bild- und Druckauflösung diskutieren willst), trag einfach die 300 dpi in Photoshop ein; das ist wie gesagt nur ein informeller Wert ohne Auswirkung. Also lass dich nicht ärgern! :-)

man kann es nochmal kurz machen: DPI=DOTS (Druckpunkt) per inch das ist die PHYSIKALISCHE AUFLÖSUNG!

Jeder Monitor arbeitet mit PPI (Pixel per inch) Und ein Monitor interpoliert GRUNDSÄTZLICH!

Das sind beides 2 paar Schuhe die immer wieder Durcheinandergeworfen werden.

0

zu allererst: 300dpi sind der standart im offset druck.

also in einer druckerei auf einer riesenmaschine auf gutem papier.

wenn du in einem kopieshop drucken lässt, dann ist das kein offset, sondern höchstwahrscheinlich ein ganz normaler tintenstrahler.

und das papier wird auch nicht das allerbeste sein, meist nichtmal gestrichen.

dafür reichen für den privaten gebrauch LOCKER 200dpi, meist sogar 150.

achte nur darauf das du ein einmal gejpgtes bild nicht zu oft speichert, denn es wird jedesmal schlechter, da es jedesmal neu kompimiert wird. falls du es von einer kamera hast impotiere am besten die RAW datei und speicher es als CMYK TIF ab. denn man kann nur in CMYK drucken, also wird eh jedes RGB konvertiert. Entweder von dir oder vom Drucker. Aber das du ja eh keine Bildbearbeitung machst, ist das im Grunde egal.

Aber nochmal zur Auflösung:

was du nicht hast, hast du nicht!

wenn dein bild nur 96dpi hat, dann hat es nur 96!

alles andere ist simples interpolieren, das bringt NICHTS! NADA! NOTHING!

es macht keinen unterschied, ob du ein 96dpi bild auf 300 hochrechnest und dann in 100% druckst oder ob du es auf 96dpi lässt und mit weniger % druckst.

Das bild hat einfach nicht mehr Bildinformationen. Punkt.

Das alle immer 300dpi verlangen zegt nur von mangelndem Fachwissen Beliefe me, ich mache das seit 10 Jahren im Highend Bereich.

Wenn du ein Bild größer ziehst wird es schlechter, ja.

Tip: Kopiere dir das Bild einfach in deine 300 DPI Illu - es wird knapp passen, ein wenig kannst du es ruhig größer ziehen!

Was meinst du mit kopieren in meine 300 DPI Illu? Das Bild an sich wollte ich in ein TIFF umwandeln (ist jpg) und im Photoshop auf 300 DPI bringen.... bevor ich es in Illustrator einfüge...ist das richtig?

0
@dnsl9r

Danke für den Tipp! ;)) Wenn ich dann ein PDF erstelle (exportiere) und in die Druckerei gebe, wird das nicht als "zu gering" angezeigt?

0
@Fragdochnach

ob die Auflösung als zu gering bemängelt wird, liegt nur daran, ob die Druckerei ein Prüfprofil (Preflight) in Acrobat erstellt hat, das eine Warnung bei zu geringer Auflösung gibt.

Diese Warnung kann man sich auch bei 299dpi anzeigen lassen. Reine Einstellungssache.

Aber es ändert nichts daran, das du das Bild wahrscheinlich eh in keiner höheren Auflösung hast.

ALSO IST ES EGAL!

Wenn du dieses Bild gedruckt haben möchtest, wird die Druckerei es Drucken! Die können auch 2DPI drucken. Es wird halt nur matschig/pixelig aussehen, wenn die Bildqualität zu schlecht ist.

ABER DARAN KANN MAN DANN EH NICHTS ÄNDERN, WENN DU DAS BILD NICHT ANDERS HAST! INTERPOLATION (Hochrechnen) BRINGT QUALITATIV NICHTS!

0

Was möchtest Du wissen?