auflösung Rentenversicherung

1 Antwort

Hallo silvmoni, wenn Deine Mutter die Versicherungsnehmerin ist und - wohl - auch die Versicherungsbeiträge zahlt, dann kann sie -so sehe ich es jedenfalls- bestimmen, was mit Kapitalzahlung passieren soll, sie könnte evtl. auch noch, da es noch nicht Juli ist, die versicherte Person abändern und sich selber einsetzen. Natürlich wird das Sozialamt, das für die Heimunterbringung Deines Bruders zahlen muß (er selber wird keine entsprechenden Einnahmen und kein Vermögen haben, um es selbst zu bezahlen), weiter prüfen, ob sie nicht einen Zahlungsbeitrag bekommen können.

Mutter im Pflegeheim, was muss ich als Sohn zahlen?

Hallo, meine Mutter ist aufgrund ihrer Alzheimer-Demenz mit 60 Jahren, seit etwa einem Jahr in einem Pflegeheim. Ich habe noch einen arbeitenden Vater und Bruder. Nach einem Jahr Kampf wurde uns die Sozialhilfe vom Sozialamt bewilligt.Das Pflegeheim zieht sowohl das Pflegegeld (Pflegestufe 3) und ihre Rente ein. Jedoch bleibt noch ein Betrag von etwa 990€ übrig. Nun möchte das Sozialamt Auskünfte zu meinen Gehältern und Einkommen (Jährlich 29.400€ Brutto). Kann das Sozialamt von mir Geld fordern (auch im Nachhinein)? Oder werde ich gar nicht angetastet?

...zur Frage

Unter welchen Voraussetzungen holt sich das Sozialamt das Geld für die Haushaltsauflösung von den Kindern im Rahmen des Elternunterhaltes wieder?

Wir haben folgendes Problem:

die Mutter, welche pflegebedürftig ist und Grundsicherung neben einer kleinen Rente bezogen hat, zieht jetzt in ein Heim. Und ist klar, dass wir jetzt zum Sozialamt müssen, um die Kosten zu decken. Wir wissen noch nicht, in welcher Höhe uns das Sozialamt an den laufenden Kosten beteiligen wird.

Die Frage lautet jetzt: wer kommt für die Kosten der Wohnungsauflösung auf? Wenn das Sozialamt in Vorleistung geht, in welchem Rahmen kann es sich dann ggf. die Kosten bei uns wiederholen?

...zur Frage

Ab wann gibt es eine Rente wenn man schwer Krank ist?

Hallo zusammen,

meine Mutter hatte Krebs den Sie zum Glück besiegt hat. Nun hatte Sie aber vor 4 Jahren eine Lungenembolie und einen Schlaganfall, Sie ist seit dem Pflegebedürftig und hat Pflegestufe 2.

Sie ist 1954 geboren und bekommt zur Zeit nur die Witwenrente von meinen Vater. Ich hatte mal bei der Rentenversicherung angefragt ob meine Mutter nicht schon jetzt Rente beantragen kann. Aber dies haben Sie verneint, das Sie noch nicht im Rentenfähigen alter ist.

Stimmt das? Oder gibt es das irgendwelche Möglichkeiten das Sie doch schon Rente bekommt? Denn das Geld von der Witwenrente reicht mal gerade so.

Danke und Gruss Andi

...zur Frage

Muss ich meinen Großvater im Pflegeheim Miete bezahlen?

Mein Großvater kommt jetzt ins Pflegeheim weil er Demenz hat und jetzt kam der Vormund (Tante) und sagt ich muss für ihn Miete bezahlen weil er in meinem Haus ein lebenslanges Wohnrecht in der oberen Wohnung hat! Das Haus gehört aber mir...kann mir jemand helfen ob das rechtens ist?

...zur Frage

zusätzliches Pflegegeld vom Sozialamt (Grundsicherung)

meine Mutter ist 72, Pflegebedürftig, hat stufe 1, und bekommt Geld von Grundsicherung und Sachleistungen von einem Pflegedienst. Ich habe von Bekannten gehört, dass die Mutter zusätzlich noch Anspruch auf 75,-€ hat, wenn sie einen richtigen Antrag beim Sozialamt stellt, ohne, dass die Leistungen des Pflegedienstes gekürzt werden. Wer könnte mir diese Frage beantworten? Vielen Dank für Ihre Hilfe

...zur Frage

Ab wie viel Gehalt wird die Krankenversicherung bezahlt?

Hallo,

ich habe da ein Job gefunden. Ich werde 7.50 € (brutto) pro Stunde verdienen. Vorerst soll ich nur 60 Stunden arbeiten.

Ist es nicht so, dass ab 400 € die Beiträge wie Krankenversicherung, Renterversicherung und Pflegeversicherung vom Arbeitgeber übernommen wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?