Auflösung nach Fab= F - (Ac/Aab)*Fab?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Immer auf dieselbe Weise:
alles was Fab enthält, auf eine Seite, am besten auf die linke, und dann abräumen, bis Fab allein steht.

                        Fab = F - (Ac/Aab)*Fab
Fab + (Ac/Aab)*Fab = F                            | A wegkürzen
Fab + (c/ab)*Fab     = F                            | Fab ausklammern
Fab * (1 + c/ab)       = F                            | Klammer umformen
Fab * ( ab/ab + c/ab) = F
Fab * (ab + c) / ab   = F                            | multiplizieren mit Kehrwert
                        Fab = ab F / (ab + c)

Soll ab bei Fab ein Index sein? Sonst würde ich glatt sagen, es kürzt sich heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UlrichNagel
25.11.2015, 23:22

Ich hatte auch bei A das c und ab als Index aufgefaßt und demzufolge A nicht gekürzt!

1

Du subtrahierst auf beiden Seiten Fab und klammerst es anschließend aus.

Fab = -F + 1/(Ac/Aab - 1)

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

LG Marie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fimmel
25.11.2015, 22:58

Ahh ja klar... danke!

0
Kommentar von UlrichNagel
25.11.2015, 23:09

Ist irgendwie falsch! Wie kommst du darauf? siehe bei mir

0

Den Bruch mit Fab mit + nach links und ausklammern:

Fab [(Ac/Aab)+1] = F   Nun durch [[Ac/Aab)+1] teilen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?