Auflösung des Mietvertrages - weiß jemand Rat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso hat der Vermieter denn überhaupt einen Schlüssel? Er kann nur eines. Entweder Miete kassieren oder die Wohnung bereits nutzen (also für den nächsten Mieter vorbereiten) Das geht aber dann auf seine Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr die Wohnung gekündigt? Ist die KF abgelaufen? Jedenfalls braucht ihr ab dem Zeitpunkt der Renovierungsarbeiten keine Miete mehr zu zahlen. Teilt das dem Vermieter schriftlich mit und bittet um einen Aufhebungsvertrag zu dem Termin des Beginns der Arbeiten. Wie kam der V. übrhaupt in die Wohnung? Ist sie von euch beräumt worden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ist schon eine Übergabe erfolgt? Wieso habt ihr das vor Mietende gemacht? Wieso habt ihr nicht vereinbart, dass nach Übergabe auch keine Miete mehr gezahlt wird? Redet mit dem Vermieter, denn solange ihr noch Miete zahlt, darf er eigentlich nicht in die Wohnung. Es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr die Wohnung schon leergeräumt und an den Vermieter übergeben habt, kann er doch jederzeit in die Wohnung rein. Alle Kosten, die nach Verbrauch abgerechnet werden, muss er schon bezahlen.

Ansonsten besteht das Mietverhältnis fort und er muss Euch nicht aus der Zahlungspflicht entlassen.

Wäre Euer Freund noch am Leben, hättet ihr weder Erbe noch Zahlungsverpflichtungen, aber der Vermieter noch seinen Mieter.

Tragisch bestimmt, aber ihr zahlt doch die Miete bestimmt aus dem Erbe oder habt ihr etwa das Erbe angetreten, obwohl ihr mehr Miete zahlen müßt, als er Euch hinterlassen habt. Genaugenommen gehört dieser Teil des Erbes gar nicht Euch.

Aber: Wann ist denn Euer Freund verstorben und der wievielte Monat ist
daher jetzt? Ist jetzt schon der dritte Monat, dann lasst es doch gut
sein. Seid ihr aber noch im zweiten Monat nach dem Tod, könnte es doch gut sein, dass die Wohnung bis Ende Februar renoviert ist und schon im März neu vermietet ist. Dann müßt ihr nämlich nicht mehr zahlen.

Würdet ihr also jetzt verhindern, dass der Vermieter renoviert, hätte er keine Chance, die Wohnung schon vor Ablauf des regulären Mietverhältnisses wieder für Neuvermietung herzurichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) Wer hat dem Vermieter die Schlüssel zu Wohnung gegeben bzw. wer hat ihm den Zutritt in die Wohnung für die Renovierung gegeben?

Entsprechend der Antwort auf Frage 1)

Normalerweise hat der Vermieter alle Schlüssel für das Mietobjekt an den Mieter zu übergeben. Sollte der Mieter dem Vermieter einen Schlüssel für den Notfall übergeben haben, handelt es sich hierbei um eine (mündliche?) Vereinbarung wie sie bei Nachbarn, Freunden oder Bekannten.
Das würde den Vermieter aber nicht berechtigen ohne entsprechende Vorankündigung und Zustimmung des Mieters die Renovierungsarbeiten in der Wohnung durchzuführen.

Hat der Vermieter bereits alle Schlüssel zu Wohnung erhalten hat er im Grunde genommen bereits die Wohnung übernommen und damit würde auch das Mietverhältnis bereits beendet sein. Damit wäre auch keine Mietzahlung inklusive Umlagen ab diesem Zeitpunkt mehr fällig sein.

--------------------------------------------------

2) Ist die Wohnug bereits leergeräumt oder nur leerstehend?

3) Habt ihr den Mietvertrag bereits ordentlich gekündigt?
Ist die Künduigung vom Vermieter bestätig worden?

-------------------------------------------------------------

Renovierung: das könnte später von Vorteil sein, wenn die Wohnung an den Vermieter übergeben wird. Es sind dann warscheinlich keine Schönheitsreparaturen mehr durchzuführen.
Vorsicht: der Vermieter könnte versuchen die Kosten der Renovierung (anteilig?) sich aus der Kaution bezahlen zu lassen.
Deswegen bei der Wohnungübergabe ein ordentliches Übergabeprotokol erstellen lassen und ggfs eigene Fotos vom Zustand der Wohnung machen.

Achtung: Wurde Festnetz-Telefon, Gas-Anschluß Strom-Anschluß gekündigt und ordentlich abgelesen? Damit ist sichergestellt das der Verbrauch durch Dritte (Vermieter, Handwerker, Nachmieter) nicht zu Lasten des Vormieters bzw. die Erben gehen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?