Auflösen von Minusklammern

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

naja also ich glaub die drehen sich nur um wenn du auch wirklich auflöst. also ...(des is egal)-9(t-3) = ...-9t-21 wär jetzt nur ein - vor der klammer ohne 9 dann hätten dich die vorzeichen einfach umgedreht und du hättest die klammern weglassen können.

danke für den stern (:

0

Nein richtig ist es:

(x+7)-9(t+3)

Es drehen sich die Zeichen in der Klammer nur um wenn VOR der Klammer ein Zeichen steht. Zum Beispiel:

(x+7)-9 -(t+3)

Dann heißt es:

(x+7)-9-(t-3)

Ich bin verloren :( Na toll also erstmal danke an dich weil du mir gesagt hast das das nur gilt wenn das Minus direkt davor steht (mein Lehrer hat nähmlich die aufgaben immer anders gerechnet) also wenn es direkt davor steht ändert sich nur das Zeichen in der Klammer neh? (x+7)-9-(t+3) -----> (x+7)-9-(t-3) ???

0

Versuchs einfach nochmal mit ner anderen aufgabe. Bei der Plusklammer +() kann man die klammer einfach weglassen. Bei der Minusklammer dreht man sozusagen alles um. Beispiel:

9x - (4+y-2) -----> dann lässt du das, was vor der Klamme rist, bis auf das Minuszeichen, einfach stehen. 9x -------> danach guckst du dir die erste zahl an! Hier ist es +4 also wird daraus -4! 9x -4 ---------> dann +y 9x - 4 - y ---------> dann +2, da minus 2 da steht 9x - 4 - y + 2 --------> dann kann man am ende noch zusammen fassen!

= 9x -2-y

ich hoffe ich konnte dir mit diesem beispiel helfen :) LG Jean

wenn du das minus in ein + verwandeln willst, dann (und nur dann) drehen sich alle (geschriebenen oder nicht geschriebenen) Zeichen um

also

(x+7)-9(t+3)

=(x+7)+9(-t-3) (vor dem t stand ein "nicht geschriebenes" Plus....

= x+7 - 9t -27

es geht auch umgekehrt, z.B. 5(x-5) + 4(5-x)

= 5(x-5) - 4 (-5+x)

= 5(x-5) - 4 (x-5)

= x-5

Was möchtest Du wissen?