Auflebende Witwenrente wurde gekürzt

2 Antworten

Da kann nur ein Anwalt helfen. Wenn Du kein Geld hast, dann holst Du beim Gericht den sogenannten Beratungsschein. Alles weitere wird Dein Anwalt dann Dir erklären. Wenn man klagen muß oder will, dann gibt es wiederum eine Art Beihilfe. Aber auch da sollte Dein Anwalt Dir erklären, wie das zu beantragen ist.

Das Thema wiederaufgelebte Witwenrente ist kein einfaches. Welche Anprüche bestehen aus der zweiten Ehe (unterhalt etc.)? Rentenzahlungen, Abfindungen und Unterhaltszahlungen sowie Erlöse auch aus private Lebensversicherungen, die alle aus der zweiten Ehe entstehen, werden auf eine wiederaufgelebte Witwenrente aus der ersten Ehe angerechnet. Das der Rentestelle keine Unterlagen mehr vorliegen verwundert mich nicht, denn die Aufbewahrungsfrist für solche Fälle liegt bei nur 6 Jahren.

Eine gute Adresse für Beratungen können Verbraucherzentralen oder der VdK sein, oder auch die Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung. http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/01_servicezentren_beratungsstellen_node.html

Was möchtest Du wissen?