Auflassungsvormerkung löschen

1 Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass eine sog. Rückauflassungsvormerkung eingetragen wurde. Sie wurde ja eingetragen, damit dass, was Du geschrieben hast, nicht passieren kann. D. h. der Eigentümer das Objekt nicht veräußern kann. Keine Chance, hier was zu erreichen. Aber Tipp: Der Eigentümer soll in die seinerzeitige Urkunde sehen, ob die Auflassungsvormerkung für immer eingetragen werden soll oder befristet ist.

Was möchtest Du wissen?